Suchen

powered by

Langhubsiebmaschine

Produktschonende Langhubsiebmaschine

| Redakteur: Gabriele Ilg

Die neue Langhubsiebmaschine soll, laut J. Engelsmann, Betreibern chemischer Produktionsbetriebe mehr Einsatzvielfalt und Ressourceneffizienz bieten.

Firma zum Thema

Die Siebeinleger werden einfach in die Siebdecks eingeschoben – ein Siebwechsel dauert so nur Sekunden.
Die Siebeinleger werden einfach in die Siebdecks eingeschoben – ein Siebwechsel dauert so nur Sekunden.
(Bild: J. Engelsmann)

Die Jel Phoenix steht für ein produktschonendes Langhub-Siebverfahren. Herzstück der Maschine ist ein frei schwingendes Siebkassettenmodul, das dem Betreiber zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten eröffnet, um die Siebmaschine auf unterschiedliche Aufgabenstellungen (Schutz-, Überkorn-, Fein- oder Klassiersiebungen) oder Materialien umzurüsten.

In dem Modul können je nach Aufgabenstellung bis zu vier Siebkassetten übereinander gestapelt werden – beispielsweise, um die Siebfläche bzw. die Durchsatzleistung des Siebes oder die Anzahl abzutrennender Fraktionen zu erhöhen.

Durch den Einsatz verschiedener Siebmaschenweiten können so auch gängige kombinierte Siebverfahren z.B. eine Grob- und Feinabsiebung mit der Jel Phoenix in nur einem Siebprozess abgebildet werden. 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44724339)