Suchen

Durchflussmesstechnik Produktion von Endress+Hauser in China wächst

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Endress+Hauser hat seine Produktionskapazitäten in China erneut ausgebaut. Am Standort Suzhou entstand das nunmehr dritte Werk der Firmengruppe. Mit der 44-Millionen-Euro-Investition erweitert das Unternehmen die Produktionskapazitäten für Durchflussmesstechnik, Flüssigkeitsanalyse und Temperaturmesstechnik im asiatischen Raum.

Firmen zum Thema

Insgesamt 16.500 Quadratmeter stehen den Endress+Hauser Kompetenzzentrum im chinesischen Suzhou zur Verfügung.
Insgesamt 16.500 Quadratmeter stehen den Endress+Hauser Kompetenzzentrum im chinesischen Suzhou zur Verfügung.
(Bild: Endress+Hauser)

Reinach/Schweiz, Suzhou/China – Der Neubau mit einer Gesamtfläche von 16.500 m2 befindet sich im Suzhou Industrial Park, der auf 450 Quadratkilometern über 20.000 Firmen beherbergt. Bisher konnte Endress+Hauser in den Anlagen in Suzhou Durchflussmessgeräte mit einem Rohrdurchmesser von 2 bis 1200 mm kalibrieren. Die größte und modernste Kalibrieranlage der Firmengruppe setzt nun neue Maßstäbe: Künftig können in China magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte mit Nennweiten bis 3000 mm kalibriert werden. Dabei arbeitet die neue Anlage mit einer maximalen Messunsicherheit von ±0,05 %. Das entspricht einer Abweichung von nur 0,1 l auf 200 l.

Magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte mit großen Nennweiten kommen häufig in der Wasser-und Abwasserbranche zum Einsatz. Der landesweite Ausbau der Wasserversorgung ist eines der wichtigsten Ziele in China. In diesem Wachstumsmarkt hat sich Endress+Hauser in den letzten Jahren mit Messgeräten etabliert, welche die Wasserströme in Aufbereitungsanlagen oder in Verteilstationen hochgenau messen.

Bildergalerie

(ID:45110048)