Pörner unterschreibt mit SOCAR einen EPCM-Vertrag für den Bau einer Biturox®-Anlage in Baku

12.08.2016

Am 2. August 2016 unterschrieben Elman Ismayilov, Direktor der Heydar Aliyev Raffinerie und Andreas Pörner, Geschäftsführer der Pörner Gruppe den EPCM-Vertrag für eine Biturox®-Anlage in Baku / Aserbaidschan.

Die Biturox®-Anlage zur Herstellung von Qualitätsbitumen ist Teil eines umfassenden Modernisierungsprojekts für die Heydar Aliyev Raffinerie und ersetzt jene Biturox® Anlage, die Pörner bereits 1995 an die Azerneftjag Raffinerie lieferte.

Laut EPCM-Vertrag umfasst der Auftrag für die Pörner Gruppe neben der Lizenz, Pilotversuchstests - ausgeführt im Pörner Forschungszentrum - und dem Basic Engineering auch das Detail Engineering, Einkauf und Lieferung des Key-Equipment, Bau- und Montageüberwachung sowie die Inbetriebnahme der Anlage. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2018 geplant.

Während der feierlichen Vertragsunterzeichnung betonte SOCAR Vizepräsident Tofig Gahramanov, die Bedeutung der geplanten Biturox®-Anlage als erste Anlage, die innerhalb des großen Modernisierungsprojekts der Heydar Aliyev Raffinerie in Betrieb gehen soll. Er fügte hinzu, dass dieses Projekt ein wichtiger Meilenstein für die Stilllegung der Azerneftjag Raffinerie sei, die Betriebskosten für die Heydar Aliyev Raffinerie optimieren, hoch qualitatives Bitumen produzieren und die ökologische Situation in Baku erheblich verbessern werde.

Andreas Pörner, CEO der Pörner Gruppe, betonte die Möglichkeiten zukünftiger Entwicklungen dieser gemeinsamen Zusammenarbeit und fügte hinzu, dass er stolz sei über die Wahl der Pörner Gruppe als EPCM-Contractor für die Errichtung der neu geplanten Bitumen Produktionsanlage und unterstrich die Jahrzehntelange Partnerschaft beider Unternehmen.

Die bestehende Biturox®-Anlage erzeugt seit 20 Jahren Straßenbaubitumen. Die Auflösung des Raffineriestandorts mitten in Baku war Anlass für die Errichtung einer Neuanlage in der Heydar Aliyev-Raffinerie außerhalb des Stadtgebietes. Mit modernster Abgasreinigung und ausgelegt für eine Jahreskapazität von 400.000 Tonnen wird diese Anlage den hohen Bedarf an Qualitätsbitumen für den weiteren Ausbau des Straßennetzes von Aserbaidschan decken.  

Die Heydar Aliyev Baku Oil Refinery liegt nahe der Hauptstadt Baku und wird derzeit umfassend modernisiert. Die jährliche Verarbeitungskapazität soll von sechs auf siebeneinhalb Millionen Tonnen erhöht werden. Sämtliche Benzinsorten werden den Euro-5-Standards entsprechen und hochwertige Ausgangsprodukte, wie Ethylen, Propylen und Butylen für die Azerkimya-Downstream-Anlage bereitstehen.  

Startschuss für das Projekt war im November 2015 als der Vertrag zur Lizensierung und Bereitstellung des Basic Engineerings zwischen der Pörner Gruppe und SOCAR unterzeichnet wurde. [Pörner News Nov. 2015]