Worldwide China Indien

Frequenzumrichter

PM- und Synchronreluktanzmotoren in wenigen Sekunden optimal steuern

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Egal ob Standard-, PM- oder Synchronrelauktanzmotor: VLT-Frequenzumrichter können Sie im optimalen Bereich betreiben.
Egal ob Standard-, PM- oder Synchronrelauktanzmotor: VLT-Frequenzumrichter können Sie im optimalen Bereich betreiben. (Bild: Danfoss)

Nahezu alle neuen, hoch effizienten Motortechnologien benötigen eine Steuerelektronik. Für den Anwender ist es daher vorteilhaft, alle mit nur einem Frequenzumrichter anzusteuern. Dies senkt Lagerkosten und Schulungsaufwand für Bediener, Wartungspersonal und Konstrukteure.

Die VLT-Frequenzumrichterfamilien Automation Drive, Aqua Drive, HVAC Drive und Refrigeration Drive von Danfoss können alle gängigen Motoren betreiben. Ein großer Vorteil der Antriebe ist die leistungsfähige Automatische Motoranpassung (AMA). Eingeflossen in die Entwicklung dieses Algorithmus ist die jahrzehntelange Erfahrung der Danfoss-Entwickler beim Betrieb der unterschiedlichen Motoren. Mit der AMA lassen sich selbst PM- und Synchronreluktanzmotoren in nur wenigen Sekunden ausmessen und sodann in allen Lastbereichen optimal betreiben.

Die Inbetriebnahme ist so einfach wie bei einem Standardasynchronmotor. Der speziell entwickelte Algorithmus der automatischen Motoranpassung erkennt das Verhalten der Induktivitäten unter verschiedenen Lastbedingungen und optimiert daraufhin die Motorparameter. Damit arbeitet der Motor stets im optimalen Bereich, der Anwender spart so Energie und senkt seine Kosten. Zudem bieten die Frequenzumrichter Hilfsfunktionen wie eine Fangschaltung, um bei einem Wiedereinschalten des Umrichters die Ausgangsfrequenz mit einem bereits rotierenden Motor zu synchronisieren.

Anwender können sich auf der Hannover Messe in Halle 14, Stand H 30, von der einfachen Bedienung und Inbetriebnahme für alle Motortypen überzeugen: Ein Funktionsmodell mit drei unterschiedlichen Motoren beweist die Schnelligkeit der AMA beim Ansteuern der Motoren. Ein Knopfdruck, und der Antrieb läuft.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43265639 / Antriebstechnik)