Suchen

Neues Pharma-JV unterwegs? “Pharmerging India” sucht Kooperationspartner in Russland

| Redakteur: Dominik Stephan

Russland dient sich der boomenden indischen Pharmabranche als Partner an: Ein Treffen russischer und indischer Regierungsbeamter und Industrievertreter soll die Chancen für ein gemeinsames Projekt in Chelyabinsk, Nord-Ost-Russland, ausloten.

Firmen zum Thema

(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Hyderabad, Indien – Wie das indische Pharma-Export-Gremiun Pharmexcil berichtet, hatte der russische Provinzgouverneur für Chelyabinsk, Boris Dubrovsky, die Gründung eines Joint-Ventures in Russland angeregt. Aus indischer Sicht ergibt dieser Vorschlag durchaus Sinn, ist Russland doch einer der wichtigsten Exportmärkte für die boomende Pharma- und Generika-Branche des Landes.

Schon jetzt investieren indische Firmen in Russland etwa acht Milliarden Dollar (russische Unternehmen geben in Indien immerhin rund drei Milliarden Dollar aus).

Der russische Inlandsmarkt für Pharmazeutika soll nach Ansicht des Brancheportals Pharmabiz gute kurzfristige Wachstumsperspektiven bieten. Außerdem stünden durch die Mitgliedschaft in der Eurasischen Wirtschafts-Union EAEU zahlreiche regionale Exportmärte offen.

Zurzeit ist Chelyabinsk vor allem als Standort für die Metallurgie, Autoindustrie und Rohstoff-Förderung bekannt. Gouverneur Dubrovsky sieht, angesichts des russischen Rohstoffreichtums und des hohen Ausbildungsstandes im Land große Möglichkeiten für gemeinsame Investitionsprojekte in Russland.

(ID:44796261)