Diabetes II Pen macht Diabetikern das Leben leichter

Redakteur: Anke Geipel-Kern

Pens erleichtern Diabetikern die notwendigen Injektionen. Jetzt bietet auch Astra Zeneca sein Diabetesmedikament Bydureon im Fertigpen an.

Anbieter zum Thema

(Bild: Astra Zeneca)

Wedel – Pens sind praktisch und anwenderfreundlich und deshalb besonders bei Diabetes-Patienten beliebt. Astra Zeneca bietet deshalb das Depotmedikament Bydureon nun (Depot-Exenatide) nun auch zur Injektion mit dem Fertigpen an. Das soll Diabetikern Vorbereitung und Applikation des einmal wöchentlich zu injizierenden GLP-1-Analogons erleichtern.

So entfällt das bisher notwendige Übertragen der Wirkstoffsuspension aus der Ampulle in eine Spritze und auch die subkutane Selbstinjektion wird dadurch einfacher. Bydureon ist bei erwachsenen Typ 2 Diabetikern in Kombination mit Metformin, Sulfonylharnstoff, Thiazolidindionen, Metformin und Sulfonylharnstoff oder Metformin und Thiazolidindionen indiziert, wenn mit der maximal verträglichen Dosis dieser Therapien keine angemessene Blutzuckerkontrolle erreicht werden kann.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43186835)