Optimierte Verfahren Oxea will Kapazität durch optimierte Verfahren erhöhen

Redakteur: Wolfgang Ernhofer

Das Chemieunternehmen Oxea hat eine Reihe neuer kontinuierlicher Verfahren entwickelt, um die Produktionskapazität im texanischen Werk Bishop zu steigern.

Firmen zum Thema

Oxea produziert am US-Standort Bishop Oxo-Derivate.
Oxea produziert am US-Standort Bishop Oxo-Derivate.
(Bild: Oxea)

Oberhausen – Durch die Optimierungen wird sich das Produktionsvolumen laut Oxea deutlich erhöhen – über die bereits angekündigten Kapazitätssteigerungen für Kaliumformiat und Trimethylolpropan (TMP) hinaus.

Kaliumformiat wird unter anderem als Komponente in Flüssigkeiten zur Wartung von Öl- und Gasförderanlagen sowie beim Enteisen eingesetzt. TMP ist ein weit verbreiteter Baustein für Polymere, insbesondere bei Polyestern und Polyurethanen, und wird zudem in einer Vielzahl von anderen Bereichen verwendet, unter anderem bei synthetischen Schmiermitteln.

Bildergalerie

In der Bildergalerie finden Sie Statements der Geschäftsführung von Oxea zur Verfahrensoptimierung.

(ID:37607290)