Suchen

Sabic und Infracor Outsourcing in Scholven

| Redakteur: Redaktion PROCESS

Marl – Um den Standort Scholven im Wettbewerb abzusichern, will man bei Sabic die spezifischen Fixkosten nachhaltig senken. Dies soll einerseits durch den Kapazitätsausbau, andererseits durch die Verringerung der Sabic-eigenen Technikund Engineering-Kapazitäten erreicht werden.

Firmen zum Thema

Marl – Um den Standort Scholven im Wettbewerb abzusichern, will man bei Sabic die spezifischen Fixkosten nachhaltig senken. Dies soll einerseits durch den Kapazitätsausbau, andererseits durch die Verringerung der Sabic-eigenen Technikund Engineering-Kapazitäten erreicht werden.

Im Rahmen eines Outsourcings für das betriebsnahe Engineering und die Materialwirtschaft hat das Unternehmen diese Aufgaben jetzt der Infracor übertragen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 199664)