powered by

Abfülltechnik Optisches Messsystem sorgt für saubere Paletten bei Pulverabfüllung

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Das optische Messsystem Valvo Detect von Greif-Velox löst ein lange bestehendes Problem beim Abfüllen von Pulvern im Chemie- und Lebensmittelbereich: Es verhindert, dass immer wieder ganze Paletten durch den Produktaustritt einzelner fehlerhafter Säcke verunreinigt werden. Und so funktioniert’s ...

Firmen zum Thema

Vor dem Verschweißvorgang überprüft Valvo Detect, ob der Sack in der korrekten Position zu den Schweißsonotroden sitzt.
Vor dem Verschweißvorgang überprüft Valvo Detect, ob der Sack in der korrekten Position zu den Schweißsonotroden sitzt.
(Bild: Greif-Velox)

Gleich an zwei Stellen im Abfüllprozess überprüft Valvo Detect, ob der Sack am Ende erfolgreich verschlossen werden kann: Mittels Sensoren erkennt das Messsystem vor der Abfüllung, ob der Sack korrekt aufgenommen worden ist oder ob dies z. B. durch einen Fehler an der Ventilöffnung nicht möglich war. Eine weitere Überprüfung durch optische Sensoren findet vor dem Verschweißen statt: Sitzt der Sack nicht in der korrekten Position zu den Schweißsonotroden, ist möglicherweise eine unvollständige Verschweißung die Folge.

Mithilfe von Valvo Detect gelangen nur vollständig verschlossene Säcke auf die Palette. Auf diese Weise kommt es zu keinerlei Produktaustritt und damit zu keinen Kontaminationen mit gravierenden Folgen, wie Schädlingsbefall bei Lebensmittelprodukten.

Bildergalerie

Für die Anwender bringt das optische Messsystem laut Hersteller ein hohes Einsparpotenzial: Je nach Absackvolumen könnten sie sowohl jährlich fünfstellige Eurobeträge an Reklamations- und Reinigungskosten einsparen als auch hohe vierstellige Beträge beim Sackhersteller durch die Reklamation fehlerhafter Säcke zurückfordern. Zudem führe die deutlich geringere Reklamations- und Rücksendequote zu einer Verbesserung der Markenreputation.

(ID:47611532)