Suchen

K 2016: Doppelschneckenextruder

Optimiert für die Masterbatch Aufbereitung

| Redakteur: Dominik Stephan

Die Aufbereitung von Farb-Masterbatches stellt hohe Anforderungen an den Compoundierprozess: Pünktlich zur K präsentiert Coperion die STS Mc11-Doppelschneckenextruder in einer speziell für diese Anwendung optimierten Ausführung.

Firmen zum Thema

Coperion hat den Doppelschneckenextruder STS Mc11 mit einer neuen Verteilerbatterie mit Coaxial-Magnetventilen ausgestattet. Diese sorgen für eine hohe Betriebssicherheit.
Coperion hat den Doppelschneckenextruder STS Mc11 mit einer neuen Verteilerbatterie mit Coaxial-Magnetventilen ausgestattet. Diese sorgen für eine hohe Betriebssicherheit.
(Bild: Coperion)

Der STS Mc11 zeichnet sich durch sein spezifisches Drehmoment von 11,3 Nm/cm3 aus. Die Baureihe verfügt darüber hinaus über eine Reihe an Verbesserungen, die das Handling weiter vereinfachen. Neben einer neuen Verteilerbatterie mit Coaxial-Magnetventilen ist der Extruder mit verbesserten Wärmedämmhauben, Schnellverschlüssen für den einfachen und schnellen Austausch des Einlauftrichters sowie mit der Steuerung CSpro basic ausgestattet.

Die neue Verteilerbatterie mit Coaxial-Magnetventilen sorgt für eine hohe Betriebssicherheit. Um die Arbeit an der Maschine weiter zu vereinfachen, hat Coperion die Wärmedämmhauben so überarbeitet, dass sie einen problemlosen Zugang zum Verfahrensteil als auch eine leichtere Reinigung ermöglichen.

Zudem ermöglichen Schnellverschlüsse einen einfachen Austausch der Einlauftrichter. Um Schwingungen während des Betriebs zu vermeiden, wurde die Baureihe STS Mc11 analog zur ZSK Baureihe mit einem neuartigen, verwindungssteifen Untergestell ausgestattet. Dieses Untergestell gewährleistet den reibungslosen Betrieb, erhöht die Betriebssicherheit und sorgt somit für eine lange Lebensdauer des Extrusionssystems.

STS Mc11 speziell für Farb-Masterbatch

Die Aufbereitung von Farb-Masterbatch stellt hohe Anforderungen an den Compoundierprozess. Um optimale Produktqualitäten zu erzielen, müssen die Pigment- bzw. Additiv-Anteile absolut homogen in das Basispolymer eingearbeitet werden. Aufgrund ihrer ausgezeichneten Mischeigenschaften, der produktschonenden Arbeitsweise und der guten Reinigbarkeit eignen sich die gleichsinnig drehenden Doppelschneckenextruder STS von Coperion besonders gut für diese Compoundieraufgabe.

Der Doppelschneckenextruder ist mit der CSpro basic-Steuerung ausgestattet, die Coperion seit 2010 bei den ZSK-Hochleistungsextrudern einsetzt. Für die einfache und genaue Dosierung der Pigmente ist der STS 35 Mc11 mit einer volumetrischen Doppelschnecken-Dosierwaage T35 von Coperion K-Tron ausgestattet. Diese erzielt Dosierleistungen von 1,25 bis 2.500 dm3/h und ist ideal für Pulver und schwer zu dosierende oder klebrige Materialien.

K: Halle 14, Stand B19

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44290473)