Suchen

Jahresergebnis Optima

Optima blickt auf erfolgreiches Jahr zurück

| Redakteur: Marion Henig

2008 hat die Optima Group erneut ihren Umsatz gesteigert und rechnet auch im laufenden Jahr mit guten Zahlen. Die derzeitige Wirtschaftslage könnte Investitionen zwar vereinzelt bremsen – was sich jedoch frühestens im vierten Quartal auswirken würde. Bis dahin gilt die Auftragslage des Anbieters für Abfüll- und Verpackungstechnologien als gesichert.

Firmen zum Thema

Insbesondere der Pharma-Bereich übertraf 2008 die Erwartungen von Optima.
Insbesondere der Pharma-Bereich übertraf 2008 die Erwartungen von Optima.
( Bild: Optima Group )

Schwäbisch Hall – Die Optima Group erzielte 2008 einen konsolidierten Umsatz von 190 Millionen Euro. Damit hat die Firmengruppe ihren Umsatz um elf Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Insbesondere der Pharma-Bereich habe die Planungen erheblich übertroffen. Aber auch der Bereich Nonwovens (Papierhygiene) sei 2008 gut ausgelastet gewesen.

Für das laufende Jahr zeigt sich das Unternehmen optimistisch. Die derzeitige Wirtschaftslage könnte Investitionen zwar vereinzelt bremsen, doch Auswirkungen erwartet Optima frühestens im vierten Quartal. Bis dahin sei die Auftragslage gesichert.

Vorteilhaftes Portfolio

Unter den derzeit herrschenden Rahmenbedingungen erweist sich die Ausrichtung der Optima Group auf die Branchen Pharma, Consumer (Lebensmittel, Chemie, Luft- und Wasserfilter, Kosmetik) und Nonwovens (Papierhygiene) als vorteilhaft. Optima rechnet damit, dass Produkte dieser Bereiche und die entsprechende Abfüll- und Verpackungstechnik auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten verhältnismäßig stabil nachgefragt werden. Zwar verzeichnet das Unternehmen in einzelnen Bereichen einen geringfügig zurückhaltenden Auftragseingang, der Auftragsbestand zum Zeitpunkt Februar 2009 sei jedoch nach wie vor gut. Wie sich der Auftragseingang bis Jahresende entwickelt werde, lasse sich derzeit jedoch noch nicht abschätzen.

Optima in China vertreten

Ein strategisch wichtiger Schritt für das Unternehmen war die Gründung einer Auslandsniederlassung in China im Frühjahr 2008. Damit hat die Optima Group im vergangenen Jahr ihre Engagement in China gestartet. Am Standort Jiading in der Provinz Shanghai werden nun spezifische Nonwovens-Verpackungsmaschinen für den chinesischen Markt gebaut, zwei weitere asiatischen Produktionsstandorte sollen folgen. Der Vertrieb wird weiterhin von der Vertretung Techvantage, dem langjährigen Partner der Optima Group in China, verantwortet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 291424)