Suchen

Wasseranalytik

Online-Analyse-Komplettsystem überwacht Trinkwasseraufbereitung

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Mit dem Online-Analyse-System Typ 8905 ergänzt Bürkert sein Angebot um ein kompaktes, modular erweiterbares Komplettsystem für die Wasseranalytik.

Firmen zum Thema

Das neue Online-Analyse-System Typ 8905 von Bürkert
Das neue Online-Analyse-System Typ 8905 von Bürkert
(Bild: Bürkert)

Das neue Online-Analysesystem wird im Wasserwerk zur kontinuierlichen Überwachung und Speicherung der wichtigsten Messparameter im Rohwasser und im behandelten Wasser vor der Abgabe an das Versorgungsnetz eingesetzt. Bürkert richtet sich damit an Anlagenbauer und Betreiber von Wasserwerken. Bei Abweichungen oder Grenzwertüberschreitungen wird das Gerät entsprechend seiner Programmierung, z.B. durch Eingriffe im Aufbereitungsprozess oder Meldungen an den verantwortlichen Wassermeister, reagieren können.

Bürkert setzt bei der neuen Technologie auf Miniaturisierung und Modularisierung. Erstere wurde durch MEMS-Technologie möglich. Mikro-Elektro-Mechanische-Systeme sind miniaturisierte Bauteile, die z.B. Logikelemente und mikromechanische Strukturen in einem Chip vereinen. Die Miniaturisierung geht dabei bis zu Nanostrukturen. Die Sensor-Chips sind in sog. Analyse-Cubes integriert.

In der Grundversion sind fünf Messparameter als eigenständige Analyse-Cubes vorgesehen: pH-Wert, Redox-Potenzial (ORP), Leitfähigkeit, freies Chlor und Trübung. Jeder Cube findet in einem Gehäuse von 7 x 7 x 4 cm Platz. Die hot-swap-fähigen Module lassen sich während des Betriebs ein- und ausstecken.

Bürkert auf der Ifat 2014: Halle A5, Stand 423/522

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42638695)