Suchen

Investitionen Norres investiert in die Produktion

| Redakteur: Gabriele Ilg

Der Schlauchhersteller Norres startete im ersten Quartal 2015 ein über zwei Jahre laufendes Investitionsprogramm mit über 2,7 Millionen Euro zur Verdoppelung des Maschinenparks und der Kapazitäten.

Firmen zum Thema

Geschäftsführer Burkhard Mollen äußerte sich über das Investitionsprogramm
Geschäftsführer Burkhard Mollen äußerte sich über das Investitionsprogramm
(Bild: Norres )

Gelsenkirchen – Seit Anfang 2015 investiert Norres Schlauchtechnik verstärkt über zwei Jahre in die Betriebskapazitäten. Ziel der Investitionen ist eine Verdoppelung der Produktionskapazitäten.

Das Ergebnis sollen noch kürzere Lieferzeiten und somit eine kostengünstigere Produktion sein, so Norres. Diese Vorteile will das Unternehmen an seine Kunden weitergeben.

Hierzu erklärt Norres-Geschäftsführer Burkhard Mollen: „Wir wollen gezielt mit unseren Kunden wachsen. Unsere geplante Investition sowie die Innovationen und Services aus den letzten Monaten bieten unseren Partnern das nötige Werkzeug. Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden mit uns kontinuierlich erfolgreich zusammenarbeiten. Nur gemeinsam haben wir fundamentale Vorteile“.

Der Einsatz in neue Produktionsanlagen und Techniken soll sich lohnen. Die erweiterte Fertigung soll moderner und vor allem schneller werden. Dadurch können weitere Prozesse optimiert werden, sodass zukünftig noch kostengünstiger gefertigt werden kann.

Zudem stehen weitere Produktionslinien für kundenspezifische Lösungen bereit. In Kombination mit den hauseigenen Abteilungen Forschung und Entwicklung sowie Anlagen- und Maschinenbau hat Norres die Möglichkeit, noch flexibler auf Kundenwünsche eingehen zu können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43212996)