Suchen

Flachdichtung Normgerecht in der Gasindustrie abgedichtet

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die Flachdichtung AFM 34 CO ME von Dana übertrifft die Anforderungen der relevanten DIN-Norm 30690-1 (Bauteile in Anlagen der Gasversorgung – Teil 1: Anforderungen an Bauteile in Gasversorgungsanlagen) für Anlagen in der Gasversorgung im Druckbereich bis 40 bar.

Firmen zum Thema

Die Flachdichtung AFM 34 CO ME verfügt zusätzlich über folgende Freigaben: DIN-DVGW, VP 401 (HTB) und TA Luft.
Die Flachdichtung AFM 34 CO ME verfügt zusätzlich über folgende Freigaben: DIN-DVGW, VP 401 (HTB) und TA Luft.
(Bild: Dana)

Außerdem wurde in Berechnungen nach DIN EN 1591-1 die Einhaltung der Dichtheitsklasse L0,01 (DIN EN 13555) für in Gasanlagen üblichen Flanschverbindungen nachgewiesen. Die Aramidfaserdichtung ist zusätzlich mit einer Beschichtung (CO) in Kombination mit einer metallischen Inneneinfassung (ME) und einem neuen Bördelverfahren ausgerüstet. Das dünne Coating garantiert eine wesentlich verbesserte Mikroanpassung und Leckagerate.

Die Einfassung aus Edelstahl sichert effektiv höhere Flüssigkeits- und Gasdrücke ab. Darüber hinaus verringerte das Entwicklungsteam von Dana die Blechdicke des Innenbördels und optimierte parallel die Bördeltechnologie. Die metallische Einfassung ist jetzt noch besser formbar. Als weiterer positiver Effekt entzieht der Bördel dem Dichtungsverbund im verbauten Zustand deutlich weniger Flächenpressung.

(ID:43619051)