Suchen

Eine Marke der PROCESS Gruppe

15-Millionen-Euro-Investition Nextpharma investiert in Produktions- und Verpackungskapazitäten von festen Darreichungsformen

Redakteur: MA Alexander Stark

Im Rahmen seiner Unternehmensstrategie investiert Nextpharma erheblich in seine bestehenden Standorte. Dabei sollen die Kapazitäten und die Effizienz mit hochmodernen Anlagen erhöht werden. So wurden kürzlich 15 Millionen Euro in den Göttinger Standort investiert.

Firma zum Thema

Nextpharma will seine Produktions- und Verpackungskapazitäten von festen Darreichungsformen erweitern.
Nextpharma will seine Produktions- und Verpackungskapazitäten von festen Darreichungsformen erweitern.
(Bild: Nextpharma)

Göttingen – Mit einer Investition in hochmoderne Anlagen schafft Nextpharma zusätzliche Kapazitäten für die Produktion von festen Darreichungsformen. Das Investitionsprojekt, das innerhalb von zwölf Monaten umgesetzt wurde, umfasste den Bau eines neuen, 1000 Quadratmetern großen Gebäudes auf zwei Ebenen mit zusätzlichen Produktionsanlagen im Erdgeschoss zum Mischen, Granulieren, Tablettieren und Befilmen. Durch die Investition erhöht sich die Kapazität am Standort Göttingen um 25 %, was einer Steigerung des Herstellungs- und Verpackungsvolumens um rund eine Milliarde Tabletten pro Jahr entspricht.

Das Gebäude und seine Einrichtungen wurden im dritten Quartal 2020 in Betrieb genommen. Im Obergeschoss wurde u.a. eine Hochleistungsverpackungslinie für Blisterpackungen installiert. Die Verpackungskapazitäten werden bereits im zweiten Quartal 2021 um eine weitere Dosenverpackungslinie ergänzt. Das gesamte Gebäude wird mit neuester Gebäudeleit- und Lüftungstechnik (HVAC-Technologie) gesteuert.

(ID:46918916)