Gesponsert

Gewinnt German Innovation Award 2021 Neues Kabeldurchführungssystem für explosionsgefährdete Bereiche – hochdicht und montagefreundlich.

Die KDP/P-Ex, ein extrem dichtes und montagefreundliches Kabeldurchführungssystem für explosionsgefährdete Bereiche, hat auch die Jury des German Innovation Awards 2021 überzeugt.

Gesponsert von

KDP/P-Ex: Kabeldurchführungssystem für explosionsgefährdete Bereiche. Extrem dichtes und montagefreundliches, flexibles und robustes Kabeldurchführungssystem mit leistungsstarker Zugentlastung. Mit dem Service „KDP on Demand“ ist die KDP/P-Ex auf Kundenwunsch auch maßgeschneidert erhältlich.
KDP/P-Ex: Kabeldurchführungssystem für explosionsgefährdete Bereiche. Extrem dichtes und montagefreundliches, flexibles und robustes Kabeldurchführungssystem mit leistungsstarker Zugentlastung. Mit dem Service „KDP on Demand“ ist die KDP/P-Ex auf Kundenwunsch auch maßgeschneidert erhältlich.
(Bild: Murrplastik Systemtechnik GmbH)

Aufgrund der innovativen Konstruktion und Materialentwicklung erhielt die Systemlösung die Auszeichnung für herausragende Innovationsleistung in der Kategorie Excellence in Business to Business – Machines & Engineering.

Bisher galten Kabeldurchführungen mit Explosionsschutz weder als besonders montagefreundlich noch als sonderlich flexibel. Ein innovatives Kabelführungs- und Befestigungssystem beschreitet nun einen neuen Weg.

Kabeldurchführungssysteme schützen Kabel, Leitungen, Schläuche und Gehäuse vor Feuchtigkeit, Schmutz und mechanischen Belastungen. In der Praxis ist ihre Montage jedoch häufig kompliziert und benötigt geschultes Personal. Bei Systemen, die z. B. nach dem Zwiebelprinzip aufgebaut sind, müssen je nach Durchmesser der Kabel und Leitungen einzelne Dichtungsringe herausgedrückt werden. Wird dabei nur ein Dichtungsring zu viel entfernt, ist das Produkt nicht mehr dicht. Staub, Wasser, Gase und Rauch dringen ein und führen zu Schäden. Ein anderes Problem: Häufig kommen zusätzliche Schmierstoffe zum Einsatz, um Leitungen und Kabel leichter durchzuführen. Dadurch werden jedoch die Kabeldurchführungsplatten, Kabel und Leitungen sowie die Hände des Monteurs verschmiert und verschmutzt.

Separate Zugentlastungen, um Kabel, Leitungen und Schläuche zu schonen, verursachen weitere Kosten und Aufwendungen. Neben standardisierten Kabeldurchführungen fehlen auch variable Größen oder Ausschnitte. Die Kunden vermissen also die erforderliche, anwendungsspezifische Flexibilität.

Aus diesen Gründen hat Murrplastik ein neues Kabeldurchführungssystem für Kabel, Leitungen und Schläuche entwickelt. Die KDP/P-Ex ist aufgrund ihrer Konstruktion und Werkstoffe extrem dicht (bis IP69K), robust und langlebig. Daher ist das System besonders für extreme Umgebungen geeignet. Zudem zeichnet es sich durch eine hohe Packungsdichte, große Durchmesser-Variabilität sowie eine schnelle, kabelschonende Montage aus.

Einfachere und schnellere Montage

Die Lösung besteht aus einem Rahmen-Oberteil und -Unterteil mit Einführungsöffnungen für Kabel, Leitungen und Schläuche sowie mit einer integrierten Zugentlastung und Dichtung. Besonderes Highlight sind die geschlitzten und konischen Tüllen mit einer speziellen Materialoberfläche und Außengeometrie sowie ein an den Durchmesser der Leitungen angepasster Innendurchmesser. Damit lassen sich Kabel und Leitungen schnell einführen. Die Tüllen werden einfach und schnell zwischen die Ober- und Unterrahmen eingelegt. Dadurch werden Montagezeit und -kosten gespart. Die spezielle Außengeometrie und das speziell entwickelte Material der Tüllen bewirken eine kabelschonende Zugentlastung und zugleich eine starke Verpressung der Kabel und Leitungen. Die Kabeldurchführungsplatte wird im Anschluss völlig unkompliziert mit M5-Schrauben auf der Rahmenoberseite befestigt, etwa am Schaltschrank oder Gehäuse.

Kleine Bauteile mit großer Wirkung: hochdicht und robust

Die spezielle Konstruktion und das speziell entwickelte Material der Tüllen machen den Unterschied. Beides gewährleistet nicht nur eine intuitive Montage, sondern auch eine extrem hohe Dichtigkeit und Sicherheit. Die Rahmen-Oberteile und -Unterteile des Kabelbefestigungssystems bestehen aus korrosionsbeständigem, eloxiertem Aluminium mit variablen Kabeldurchführungsöffnungen und Tüllen. Der obere Rahmen ist zur Erhöhung der Dichtigkeit auf der Rückseite mit einer integrierten Dichtung ausgestattet. Es handelt sich hierbei um eine Fusion von Hartkomponente (Eloxierter Aluminiumrahmen) und Weichkomponente (Dichtung aus Thermoplastischem Elastomer). Durch das Zweikomponenten-Herstellungsverfahren wird zwischen den beiden Materialien eine hervorragende Haftung und zuverlässige Dichtigkeit bis IP69K erreicht. Die Dichtung kann sich weder verbiegen noch kann sie verloren gehen. Die KDP/P-Ex ist temperaturbeständig (von -40 °C bis +85 °C) und UV-beständig. Aus diesen Gründen ist die robuste Systemlösung auch für Außenbereiche geeignet und trotzt extremen Umwelteinflüssen wie Hitze sowie Reinigungsmitteln.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Bereit für jeden Einsatz

Das Kabeldurchführungssystem kommt überall dort zum Einsatz, wo Gase und Stäube zur Explosion führen können. Und wo flexible Kabeldurchführungen mit extrem hoher Dichtigkeit (bis IP69K) und Packungsdichte gefragt sind. Zu den extremen Bereichen gehören Schaltschrank-, Anlagen-, (Sonder-)Maschinen- und Lackieranlagenbau, aber auch Öl-, Gas- und Wasserkraft-Anlagen sowie Infrastruktur, Schiffbau und Bahnindustrie. Außerdem profitieren die Lebensmittel-, Chemie- und Pharmaindustrie vom neuen Kabeldurchführungssystem für explosionsgefährdete Bereiche.

Individuelle Anfertigungen

Derzeit ist Murrplastik der einzige Anbieter von maßgeschneiderten Kabeldurchführungen. Der Kunde bestimmt Anzahl und Leitungsdurchmesser der Durchführungen sowie Lochbild und Ausschnittgröße. Murrplastik liefert bereits ab fünf Stück in Serienqualität und dies innerhalb weniger Tage. Dank der individuellen Anfertigungen lassen sich damit unterschiedlichste Durchführungsprobleme auf einen Schlag lösen. Die Konfiguration erfolgt über die direkte Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice.

Ausblick: Um die KDP/P-Ex verstärkt in hygienerelevanten Branchen einsetzen zu können, strebt Murrplastik die Ecolab- und FDA-konforme Herstellung an. Im Bereich Schienenverkehr sollen die hohen Sicherheitsanforderungen durch die europäische Brandschutznorm DIN EN 45545 erfüllt werden. Angestrebt wird die höchste Gefahrenstufe 3x HL3 nach EN 45545-2.

(ID:47431506)