Filtration Neues Filtrationsprogramm vom Filterbeutel bis zum Tiefenfilter

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Um in der Chemie- und Pharmaindustrie die Betriebskosten zu senken, muss die Effizienz der Filtrationsprozesse verbessert werden. Dafür präsentiert Eaton u.a. Max-Load-Filterbeutel sowie das Filtrationssystems Beco-Integra Plate 1000.

Firmen zum Thema

Das komplette Eaton-Filterelemente Portfolio auf einen Blick.
Das komplette Eaton-Filterelemente Portfolio auf einen Blick.
(Bild: Eaton)

Die neuen gefalteten Max-Load-Filterbeutel von Eaton tragen dazu bei, Wartungsaufwand und Ausfallzeiten zu senken und gleichzeitig die Bedienersicherheit durch längere Wechselintervalle der Filterbeutel zu erhöhen. Dies wird durch die gefaltete Konstruktion der Filterbeutel ermöglicht, die eine viermal größere Filterfläche gegenüber Standard-Filterbeuteln aufweist.

Durch die Konstruktion wird die Schmutzaufnahmekapazität der Filterbeutel gegenüber ähnlich großen Standard-Filterbeuteln aus Nadelfilz bis zum Zehnfachen erhöht. Der geschlossene Beco Integra Plate-Schichtenfilter mit einer Größe von 1000 mm ist ein Tiefenfiltrationssystem, das eigens für kritische Aufgaben entwickelt wurde. Zudem bietet das Unternehmen jetzt Rahmen in fünf Größen an, die von 200 mm bis 1000 mm reichen. Auf diese Weise können Prozessverantwortliche ihre Systeme problemlos für Anwendungen mit höheren Volumina erweitern.

Neben den mineralstofffreien Becopad-Tiefenfilterschicht bietet Eaton die Becodisc-Tiefenfiltermodule, die eine Verbesserung der Abscheideeffizienz in Filtrationsprozessen bei der Herstellung von Feinchemikalien und pharmazeutischen Produkten ermöglichen. 

(ID:43484882)