Chemieingenieurwesen Neuer Studiengang Chemieingenieurwesen an der Universität Paderborn eingerichtet

Redakteur: Sonja Beyer

Mit interdisziplinären Inhalten zum Chemieingenieur: Das geht ab Wintersemeter 2010/11 an der Universität Paderborn, die dafür eigens den neuen Studiengang Chemieingenieurwesen eingerichtet hat.

Firmen zum Thema

Paderborn – Die Universität Paderborn bietet zum Wintersemester 2010/11 den neuen Studiengang Chemieingenieurwesen an. Er wird in Kooperation von den Fakultäten für Maschinenbau sowie für Naturwissenschaften getragen.

„Chemieingenieure sind Brückenbauer zwischen den Disziplinen Maschinenbau, Physik und Chemie“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Hans-Joachim Schmid vom Lehrstuhl für Mechanische Verfahrenstechnik und Umweltverfahrenstechnik. „Das Studium vermittelt natur- und ingenieurwissenschaftliche Inhalte, die den Absolventen vielfältige Einsatzmöglichkeiten in Industrie und Behörden eröffnen“.

Deshalb ist der Studiengang von Anfang an interdisziplinär aufgebaut: Auf dem Stundenplan stehen Mathematik, Informatik, Physik und Chemie neben den ingenieurwissenschaftlichen Inhalten aus Mechanik, Konstruktionslehre, Werkstoffkunde, Thermodynamik und Elektrotechnik. Individuelle Schwerpunkt können die Studenten bereits im Bachelorstudium setzen, z.B. in den Themen Nanotechnologie, Energietechnik, Polymertechnik, Technische Chemie oder Verfahrenstechnik.

Die Berufsaussichten sind vergleichsweise gut: „Chemieingenieure werden aufgrund ihrer breit gefächerten Ausbildung in vielen Industriezweigen geschätzt und haben auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten überdurchschnittlich gute Berufsaussichten“, ist sich Studienberaterin Dipl.-Wirt.-Ing. Lena Knobel sicher. Interessierte können sich am Tag offenen Tür der Uni Paderborn am 4. Juli oder auf der Website der Uni informieren.

(ID:22488170)