Worldwide China Indien

Pflugschar-Mischer

Neuer Mischer ist der Traum eines jeden Anwenders

| Redakteur: Sabine Mühlenkamp

Der mobile Pflugscharmischer Mixer in the Box ist in einem Standardcontainer installiert. Insbesondere Anwender aus der Heavy Duty-Branche haben so erstmals die Möglichkeit, praktische Verschleißuntersuchungen direkt vor Ort durchzuführen.
Bildergalerie: 1 Bild
Der mobile Pflugscharmischer Mixer in the Box ist in einem Standardcontainer installiert. Insbesondere Anwender aus der Heavy Duty-Branche haben so erstmals die Möglichkeit, praktische Verschleißuntersuchungen direkt vor Ort durchzuführen. (Bild: Loedige)

Universelle Einsetzbarkeit, konstante Reproduzierbarkeit, höchste Homogenität des Endprodukts und kurze Verweilzeiten: Dank dem gezielten Schleudern der Mischkomponenten in den Mischraum erfüllt dieser Mischer alle Vorgaben der Anwender.

Der wartungsarme Plugschar-Mischer KM eignet sich für die Verarbeitung von pulverförmigen, faserigen oder körnigen Feststoffen ebenso wie für Flüssigkeiten und Pasten. Und auch Granulationsprozesse lassen sich mit dem kontinuierlichen Mischer bei kürzester Verweilzeit durchführen. Der kontinuierlich arbeitende Mischer basiert auf dem von Lödige patentierten Verfahren des mechanisch erzeugten Wirbelbetts. Hierbei rotieren in einer horizontalen, zylindrischen Trommel wandnah Pflugschar-Schaufeln. Deren Umfangsgeschwindigkeit und geometrische Form ist so bemessen, dass sie die Mischkomponenten von der Trommelwand abheben und aus dem Gutbett in den freien Mischraum schleudern.

Immer auf dem neuesten Stand Sie wollen wissen was es im Bereich Mechanische Verfahrenstechnik und Schüttgut Neues gibt? Mit unseren themenspezifischem Newsletter erhalten Sie alle Nachrichten, Fachbeiträge und Produktmeldungen einmal wöchentlich direkt in Ihren Posteingang. Jetzt kostenlos anmelden.

Unter der permanenten Erfassung des gesamten Produkts wird daher selbst bei hohen Mischgutdurchsätzen eine intensive Vermischung erreicht. Der Produkttransport ist dabei durch die spezielle Form und Anordnung der Mischelemente gewährleistet. So wird bei kurzen Misch- bzw. Verweilzeiten von nur 25 bis 60 Sekunden eine ausgezeichnete Homogenität und eine konstante Reproduzierbarkeit des Endprodukts erzielt.

Universelle Einsatzbarkeit dank vieler Optionen

Teil des durchdachten Mischerkonzepts ist neben der ausgesprochenen Wirtschaftlichkeit die universelle Einsetzbarkeit der Maschine. Über die Verarbeitung trockener, pulverförmiger, körniger oder faseriger Feststoffe hinaus kann sie für zahlreiche weitere Mischaufgaben ausgerüstet werden. Die Zugabe von Flüssigkeiten zum Anfeuchten der Produktkomponenten ist ebenso möglich wie die Verarbeitung von Pasten und Flüssigkeiten. Zusätzlich erlaubt der Einbau von Messerköpfen in die Mischtrommel das Aufschließen von Agglomeraten sowie eine gezielte Granulierung während des Mischprozesses. Als Ausrüstungsoptionen stehen auch eine beheiz- bzw. kühlbare Trommel, Kopfstücke und Welle zur Auswahl.

Bei besonderer Beanspruchung steigern hochverschleißfeste Oberflächen, hochfeste Baustähle, Edelstähle und Sonderwerkstoff die hohe Verfügbarkeit des kontinuierlichen Pflugschar-Mischers noch weiter. Der Vielseitigkeit des Mischers trägt auch das breite Portfolio an unterschiedlichen Baugrößen Rechnung. Das kleinste Modell mit einem Trommelvolumen von fünf Litern verfügt in Abhängigkeit von Verweilzeit und Füllgrad über eine Durchsatzleistung von 0,25 m3/h. Die Durchsatzleistung des größten Modells mit 30.000 Litern Trommelvolumen liegt bei 900 m3/h.

Chargenmischer für kleine Produktionen

Der Chargenmischer FM 130 D mit manueller Beschickung eignet sich speziell für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie – insbesondere für Kleinproduktionen und Pre-Mixes bei häufig veränderten Rezepten. Der Anwender stellt ähnliche Anforderungen wie bei den kontinuierlichen Mischern. Auch hier zählen kurze Mischzeiten, eine hohe Reproduzierbarkeit der Chargen und ein komfortables Handling. Da je nach Anforderung verschiedene Ausrüstungsoptionen gewählt werden können, lassen sich die Einsatzgebiete des Mischers noch erweitern.

Der vielseitige Chargenmischer arbeitet nach dem Verfahren des mechanisch erzeugten Wirbelbetts. In der horizontalen, zylindrischen Trommel des FM 130 D rotieren als Mischelemente die auf einer Welle angeordneten Pflugschar-Schaufeln. Auf diesem Weg werden die pulverförmigen, körnigen oder faserigen Komponenten in eine dreidimensionale Bewegung versetzt und unter ständiger Erfassung des gesamten Produkts schnell und exakt vermischt. Dabei erfolgt die Produktbehandlung dank der speziellen Form der Werkzeuge, die eine Zerstörung der Partikel verhindert, besonders schonend. So garantiert der Chargenmischer eine hohe, reproduzierbare Mischgüte. Das Prinzip der Wirtschaftlichkeit greift auch bei der Handhabung: Die große Beschickungsklappe erlaubt eine komfortable manuellen Beschickung des FM 130. Gut zugängliche Mischerinnenteile erleichtern die Wartung der Maschine.

Ergänzendes zum Thema
 
„Mixer in the Box“ ermöglicht Verschleißuntersuchungen vor Ort

Der Mischer ist mit einem Doppelmantel für Beheizung und Kühlung ausgestattet. Durch die Möglichkeit, den FM 130 D mit Werkzeugen auszurüsten, die auf die jeweilige Aufgabenstellung abgestimmt sind, ist die Maschine ausgesprochen flexibel einsetzbar. Sie kann ebenso für die Aufbereitung von fragilen Stoffen eingesetzt werden wie auch zur Einarbeitung von Fetten, Lecithinen und ähnlichen Stoffen in die Mischung. Bei Bedarf können zudem Flüssigkeiten zum Anfeuchten des Produkts zugegeben werden.

Immer auf dem neuesten Stand Sie wollen wissen was es im Bereich Mechanische Verfahrenstechnik und Schüttgut Neues gibt? Mit unseren themenspezifischem Newsletter erhalten Sie alle Nachrichten, Fachbeiträge und Produktmeldungen einmal wöchentlich direkt in Ihren Posteingang. Jetzt kostenlos anmelden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43983716 / Schüttguttechnik)