Saug-Druckschlauch Neuer Hochleistungs-Saug- und Druckschlauch

Redakteur: Gabriele Ilg

Der neue Saug-Druckschlauch von Reichelt Chemietechnik zeichnet sich durch hohe chemische Beständigkeit aus mit Ausnahme von Chlortrifluorid und geschmolzenen Alkalimetallen.

Anbieter zum Thema

Neuer PTFE-Saug-Druckschlauch
Neuer PTFE-Saug-Druckschlauch
(Bild: Reichelt)

Seine Innenseele ist glatt, nahtlos und besteht aus PTFE (Polytetrafluorethylen), der Außenmantel hingegen aus EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk).

Der Ableitwiderstand wird mit < 106 Ohm zwischen den Armaturen und von innen nach außen mit <109 Ohm durch die Schlauchwand angegeben. Hierdurch ist der Einsatz in der Ex-Zone 0 und I bedenkenlos möglich.

Der Betriebsdruck beträgt 16 bar bei +23 °C. Dauertemperaturen von -30 °C bis +150 °C sind Standardwerte.

Die Innenseele des THhomafluid-High-Chem-PTFE-Saug- und Druck-Chemieschlauchs ist physiologisch absolut unbedenklich. Die Seele enthält nichts was extrahiert werden kann. Die Außenseele ist hingegen elektrisch ableitend, abriebfest und schwer entflammbar. Der Schlauch entspricht der TRbF13/2 und DIN 12115. Ferner ist er FDA-konform. Weitere Infos finden Sie hier: PTFE Saug- und Druck-Universal Chemieschlauch

(ID:30875340)