Suchen

Servicevertrag geht an Technip Neuer Gas- und Petrochemie-Komplex entsteht in Aserbaidschan

| Redakteur: Alexander Stark

Technip hat von Socar GPC einen Servicevertrag zur Realisierung einer Ethylen- und Cryomax-Anlage innerhalb eines Petrochemie-Komplexes und einer nachgeschalteten Gas-Verarbeitungsanlage erhalten.

Firma zum Thema

(Quelle: Technip)

Paris/Frankreich — Die Anlage ist Teil eines neuen Petrochemiekomplexes, der in Garadagh in Aserbaidschan entsteht. Das Unternehmen wurde ebenfalls mit der Prozessentwicklung und dem Anlagendesign aller Prozessanlagen des Gas und Petrochemiekomplexes sowie der Anlagenplanung der angebundenen und externen Versorgungseinrichtungen beauftragt.

Der Auftrag deckt sämtliche Ingenieursleistungen für eine neue Gasaufbereitungsanlage mit 10 Mrd. Kubikmetern Jahresleistung und für einen Petrochemiekomplex inkl. Dampfcracker mit einer jährlichen Leistung von 610 Kilotonnen Ethylen und 120 Kilotonnen Propylen ab. Darüber hinaus sieht der Auftrag die Planung der Versorgungseinrichtungen und externen Anlagen vor, die gewährleisten dass die Gesamtanlage effizient arbeitet und sicherheitsrechtliche Auflagen und Umweltschutzstandards erfüllt. Der Auftrag wird vom Standort in Rom aus koordiniert. Die Inbetriebnahme ist für die zweite Jahreshälfte 2017 vorgesehen.

Marco Villa, Präsident der Region Emia (Europa, Russland, Naher Osten, Indien, Afrika und Lateinamerika Onshore-Offshore) bei Technip sagte dazu: „Wir sind sehr stolz auf diesen Auftrag, der unsere führende Rolle als Lizenzgeber und Anbieter von Ingenieursleistungen im Öl- und Gasgeschäft unterstreicht. Der erfolgreiche Geschäftsabschluss festigt darüber hinaus unsere langjährige Zusammenarbeit mit einem Schlüsselkunden wie Socar sowie unsere Präsenz im strategischen Markt von Aserbaidschan“.

(ID:44448032)