Suchen

powered by

Explosionsentkopplung Neuer Explosionsschutzschieber

| Redakteur: Gabriele Ilg

Der Explosionsschutzschieber RSV von Rico Sicherheitstechnik wurde optimiert und wird dort eingesetzt, wo Rohrleitungen Anlagenteile miteinander verbinden.

Firmen zum Thema

Neue Generation des Explosionsschutzschiebers RSV
Neue Generation des Explosionsschutzschiebers RSV
(Bild: Rico Sicherheitstechnik)

Kommt es zu einer Explosion, wird diese von Druck- bzw. Flammensensoren detektiert. Letztere aktivieren einen Gasgenerator und veranlassen durch den erzeugten Druck die unmittelbare Schließung des Schiebers.

Die aktualisierte Version ist für organische Stäube, Gase aus den Gasgruppen IIA und IIB, hybride Gemische sowie metallische Stäube zugelassen und seitens der FSA zertifiziert. Darüber hinaus besteht der Explosionsschutzschieber RSV im Gegensatz zum Vorgängermodell ausschließlich aus Edelstahl und weist so keine Anfälligkeit für Korrosion auf.

Der Explosionsschutzschieber wurde zudem gemäß der Schutzklasse IP65 zertifiziert und ist somit resistent gegenüber Staub oder Feuchtigkeit. Hinzu kommt ein allgemein geringerer Wartungsaufwand. Zudem wurde das Eigengewicht um 50 % reduziert, was die Montage und das Handling vereinfacht. 

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44640279)