Worldwide China Indien

Pumpen

Neue vertikale Exzenterschneckenpumpe und Magnetdosierpumpe

12.05.2009 | Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Heinz und Jürgen Lutz, Geschäftsführer von Lutz (v.l.n.r.): „Mit innovativen sowie bewährten Produkt- und Servicelösungen setzen wir den Kurs weiterhin auf Erfolg. Für uns ist die Achema alle drei Jahre das wichtigste Branchenevent.“
Heinz und Jürgen Lutz, Geschäftsführer von Lutz (v.l.n.r.): „Mit innovativen sowie bewährten Produkt- und Servicelösungen setzen wir den Kurs weiterhin auf Erfolg. Für uns ist die Achema alle drei Jahre das wichtigste Branchenevent.“

Pumpen, Mischen, Messen, Dosieren und Regeln: das gesamte Spektrum beim Handling dünnflüssiger bis viskoser, aggressiver oder brennbarer Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Lösungen erwartet den Besucher auf dem gemeinsamen Messestand von Lutz Pumpen und Lutz-Jesco.

Zwei Highlights sind die neue vertikale Exzenterschneckenpumpe der Baureihe B70V-HD von Lutz Pumpen sowie die Magnet-Membrandosierpumpe Magdos LB, die Lutz-Jesco erstmals dem Markt präsentiert.

Die Exzenterschneckenpumpe B70V-HD wurde eigens zum Fördern viskoser und schnell aushärtender Medien, z. B. Farben, Lacke, Klebstoffe oder Harze, aus ortsveränderlichen Gebinden entwickelt.

In Pumpen und Armaturen lagern sich derartige Medien oft wie ein Überzug auf den produktberührten Teilen ab, was insbesondere bei Dichtelementen rotierender Verdrängerpumpen zu Problemen führt. An den Gegenlaufpaaren der Gleitringdichtung entstehen Beläge, die in kürzester Zeit ansetzen und verkrusten – die Pumpe ist nach kurzem Betrieb undicht.

Bei der neuen Lutz-Pumpe verhindert eine gesonderte Zirkulations- und Spülleitung die Ablagerungen im Gleitringdichtungsbereich mittels eines permanenten Spülstroms. In Kombination mit einem drehrichtungsumschaltbaren Antriebsmotor kann die Pumpe samt Druckleitung problemlos entleert und anschließend mit einem geeigneten Lösungsmittel gespült werden.

Die neue Dosierpumpe Magdos LB von Lutz-Jesco präsentiert sich nicht nur in neuem, elegantem Design, auch der Antrieb und der Dosierbereich wurden komplett neu entwickelt und ermöglichen dadurch einen deutlich größeren und kostengünstigeren Einsatzbereich. Um verschiedenste Anforderungsprofile zu bedienen, steht die Pumpe in mehreren Modellgrößen zur Verfügung, die Dosierleistungen bis 15 l/h oder bis 16 bar erreichen.

Dank ihrer minimalen Montagefläche lässt sich die Pumpe platzsparend in jedem Dosiersystem integrieren und in den unterschiedlichsten Einbaulagen montieren. Weitere Highlights sind die einfache Handhabung der Leistungssteuerung und die integrierte Dosierkopfentlüftung. Mithilfe der neuen Kalibrierfunktion stimmt der Anwender die Pumpe einfach auf seine individuellen Einsatzbedingungen ab.

ACHEMA: Halle 8.0, Stand E25-E32

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 301805 / Achema 2012)