Filterelemente für die Umkehrosmose Neue Membran-Filterelemente

Redakteur: Gabriele Ilg

Anbieter zum Thema

Die Umkehrosmose-Elemente der Marke Lewabrane werden in Standardabmessungen, z.B. mit einer Länge von 40 Zoll (ca. 1 m) und einem Durchmesser von 8 Zoll (ca. 20 cm) hergestellt. (Bild: Lanxess)
Die Umkehrosmose-Elemente der Marke Lewabrane werden in Standardabmessungen, z.B. mit einer Länge von 40 Zoll (ca. 1 m) und einem Durchmesser von 8 Zoll (ca. 20 cm) hergestellt. (Bild: Lanxess)

Lanxess bietet ab sofort neben den bewährten Ionenaustauschern aus der Produktpalette Lewatit auch Membran-Filterelemente für die Umkehrosmose der Marke Lewabrane an. Es stehen zwei universell einsetzbare Typen mit unterschiedlicher Kapazität zur Verfügung, die mit Polyamid-Dünnfilm-Verbundmembranen ausgestattet sind.

Vorrangiges Einsatzgebiet für die verfügbaren Filterelemente ist die Entsalzung von Brackwasser, die in vielen industriellen Anwendungen erforderlich ist. Dazu zählt z.B. die Aufbereitung von Kreislaufwasser in Kraftwerken. Membranfiltration und Ionenaustausch ergänzen sich und helfen, die Lebensdauer etwa von Turbinen und Dampferzeugern sowie Leitungen zu verlängern, indem sie diese nachhaltig vor Verkrustung bzw. Verkalkung und Korrosion schützen. Die Filtrationselemente können auch zur Vorbehandlung von Speisewasser, z.B. für die so genannte Elektrodeionisation (EDI) eingesetzt werden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:32776830)