Suchen

Tabletten-Coater Neue Luftführung steigert Coating-Durchsatz

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Die speziell für die Beschichtung von Tabletten konzipierten Coater der LC-Baureihe von Lödige wurden überarbeitet.

Firmen zum Thema

Die Justierung des Düsarms erfolgt bei den Coatern der LC-Serie von außen über ein Handrad oder optional auch vollkommen automatisch.
Die Justierung des Düsarms erfolgt bei den Coatern der LC-Serie von außen über ein Handrad oder optional auch vollkommen automatisch.
(Bild: Gebr. Lödige Maschinenbau)

Mit einer neu entwickelten Luftführung steigert das Unternehmen die Durchsatzleistung beim Tablettencoating. Die Zuluft strömt bei den Coatern mittels eines Luftverteilerrohrs über einen großen Umfang der Coatertrommel in Richtung Tablettenbett. So wird ein gleichmäßiger, weitgehend turbulenzfreier Eintritt großer Trocknungsluftmengen in die Trommel ermöglicht. Das Konzept soll so für eine hohe Trocknungskapazität und hohe Sprühraten sorgen.

Der unerwünschte Effekt der Sprühtrocknung und damit verbundene Sprühverluste beim Coating können so laut dem Hersteller vermieden werden. Für das richtige Sprühergebnis stellt ein Abstandssensor die Entfernung der Düsen zum Tablettenbett ein. Die Justierung des Düsarms erfolgt anschließend von außen über ein Handrad. Der Bediener muss dadurch nicht in den Coater greifen. Powtech: Halle 1, Stand 517

(ID:44825789)