powered by

Kontrollwaagen Neue Kontrollwaagen mit einer optional abgestuften Modellpalette

Redakteur: Gabriele Ilg

Mit der C-Serie setzt Mettler-Toledo Garvens ein neues Kontrollwaagen-Sortiment auf, bei welcher aus einer lückenlos abgestuften Modellpalette gewählt werden kann.

Firmen zum Thema

Die dynamischen Kontrollwaagen der C35 Advanced Line bieten laut Hersteller ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Integration in die Produktionsumgebung.
Die dynamischen Kontrollwaagen der C35 Advanced Line bieten laut Hersteller ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Integration in die Produktionsumgebung.
(Bild: Mettler-Toledo)

Diese Serie umfasst die drei Hauptproduktreihen: C31 Standard Line, C33 Plus Line und C35 Advanced Line.

Die Einstiegslösung deckt einen Wägebereich bis sechs Kilogramm ab und eignet sich für gängige Standardanwendungen beim Kontrollwägen verpackter oder unverpackter Produkte in trockenen oder nassen Umgebungen. Die C31 erzielt Durchsatzraten von bis zu 200 Einheiten pro Minute und ist bei Bedarf mit einem Metallsuchgerät kombinierbar.

Die dynamischen Kontrollwaagen C33 bieten gleiche Funktionalitäten und Optionen, decken aber einen Wägebereich von sieben Gramm bis 7,5 Kilogramm ab, bei Durchsatzraten von bis zu 300 Einheiten pro Minute. Die Modelle der C33 Plus Line gibt es in vielen, individuellen Ausstattungsoptionen.

Einen Wägebereich von drei Gramm bis zehn Kilogramm und Durchsatzraten von bis zu 600 Einheiten pro Minute deckt die Advanced Line C35 ab. Für einen reibungslosen Produktfluss sorgen viele Ausschleuse-, Transport- und Förderbandoptionen. Sie lassen sich um umgebungs- und anwendungsspezifische Komponenten für eine nahtlose Einbindung in die Produktionsumgebung erweitern z.B., um die Durchsatzraten in Mehrspuranlagen mit bis zu zehn parallelen Transportbändern weiter zu steigern. 

(ID:44725283)