Worldwide China Indien

Hygienepumpen

Neue Hygienepumpe für wirtschaftliche Restentleerung von Gebinden

| Autor / Redakteur: Sabine Mühlenkamp / Anke Geipel-Kern

Mit einer Förderleistung von 12 bis 50 l/min und einem Betriebsdruck bis maximal 10 bar ist die Hygienepumpe optimal zur wirtschaftlichen Förderung dünnflüssiger bis hochviskoser Medien geeignet. (Bild: Lutz)
Mit einer Förderleistung von 12 bis 50 l/min und einem Betriebsdruck bis maximal 10 bar ist die Hygienepumpe optimal zur wirtschaftlichen Förderung dünnflüssiger bis hochviskoser Medien geeignet. (Bild: Lutz)

Die hygienischen, schonenden und sicheren Prozessabläufe stehen im Mittelpunkt der Food-, Pharma- und Kosmetikindustrie. Nicht ohne Grund sind einzusetzende Maschinen und Apparate sehr hohen Sicherheitsmaßstäben und strengen Auflagen unterworfen. Eine neue Hygienepumpe erfüllt Standards und setzt neue Maßstäbe.

Bei Hygienepumpen erwartet der Betreiber neben einer hohen Verfügbarkeit und geringem Wartungsaufwand vor allem eine hygienisch einwandfreie und reinigungsfreundliche Konstruktion. In diesen Bereichen gelten Bestimmungen, die eine Zulassung nach 3-A Sanitary Standard, FDA bzw. EHEDG erfordern. Die neue Exzenterschneckenpumpe Lutz B70V Sanitary wurde eigens zum Fördern von flüssigen Lebensmitteln, pharmazeutischen Wirkstoffen und kosmetischen Produkten aus unterschiedlichen Behältern und Liefergebinden entwickelt.

Die Neuentwicklung ist nach den aktuellen 3-A Sanitary Standards for Centrifugal and Positive Rotary Pumps Number 02-10 zertifiziert zugelassen und erfüllt damit die konstruktiven Anforderungen des Hygienic Design. Alle mit dem Produkt in Kontakt kommenden Bauteile sind aus widerstandsfähigem Edelstahl (1.4571/1.4404) sowie 3-A/FDA-konformen Kunststoffen (PTFE) und Elastomeren (EPDM) gefertigt. Je nach Anforderungsprofil stehen Gleitringdichtungen in offener, einfach wirkender Bauweise oder als geschlossene Variante mit produktabgewandter Befederung zur Verfügung.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31214640 / Pharma)