Kompressoren

Neue Generation von Kompressoren erzeugt ölfreie Druckluft und punktet mit niedrigem Energiebedarf

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Kompressor im Flüstermodus

Mit einem Geräuschpegel von lediglich 69 dB(A) ist Ultima extrem leise. Die Maschinen können daher auch außerhalb von Kompressorräumen, in der Nähe zum Verbrauchsort der Druckluft, installiert werden. Die grundlegende Neukonstruktion führte außerdem dazu, dass rund 20 % weniger Teile benötigt werden als bei einem herkömmlichen ölfreien Kompressor. Das verringert nicht nur den Bauraum, es reduziert auch den Service­aufwand.

Neues Kühlkonzept

Einen beachtlichen Beitrag zur Energieeinsparung leistet das Kühlkonzept. Rund 94 % der vom Kompressor verbrauchten Energie wird in Wärme umgewandelt. Daher ist es wichtig, diese (Ab-)Wärme umfassend zu nutzen. Deshalb verzichteten die Entwickler der Ultima auf die zumeist verwendete Luftkühlung. Stattdessen kommt ein maßgeschneiderter, geschlossener Wasserkühlkreislauf zum Einsatz, der überall dort Wärme abführt, wo sie entsteht – an den Motoren, den Wechselrichtern, am Verdichterblock und im Ölkreislauf. Dies verbessert die Wärmerückgewinnung um bis zu zwölf Prozent im Vergleich zu einem herkömmlichen zweistufigen ölfreien Kompressor. Der kompakte Wasserkreislauf ist auch ein Grund für die sehr platzsparende Bauweise der Kompressoren. Dank der optimierten Wärmebilanz können die Ultima-Maschinen mit geringem Abstand zueinander aufgestellt werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Durchdachte Luftführung

Für einen maximalen Wirkungsgrad sollte die in den Kompressor eintretende Luft so kühl und dicht wie möglich sein. Daher darf keine warme Luft in den Kompressorraum geleitet werden. Stattdessen wird die warme Luft im Maschinengehäuse gesammelt, über einen Wärmetauscher gekühlt und zurück geleitet. So wird keine Wärme verschwendet, Staub- oder Fremdkörper können nicht in den Kompressor eindringen und die Ansaugluft bleibt kühl. Der Anwender kann auf die Installation zusätzlicher Luftkanäle verzichten. Aktuell befinden sich die ersten Ultima-Kompressoren u.a. in den sensiblen Bereichen der Nahrungsmittel- und Getränkeproduktion im Einsatz. Alle Kompressoren haben bislang die in sie gesetzten Erwartungen erfüllt.

Ulrich Thomes, Senior Technical Engineer von Compair und Leiter des Ultima-Konstruktionsteams in Simmern: „Wir sind fest davon überzeugt, dass wir bei der Ultima eine der fortschrittlichsten und effizientesten Antriebstechnologien verwirklicht haben, die dem Anwender heute zur Verfügung stehen.“ Der Erfolg zeigt: Effiziente und nachhaltig wirkende Technik überzeugt auch in etablierten Märkten.

* Der Autor ist Fachjournalist in Odenthal.

(ID:45416537)