Suchen

Visualisierungssoftware Neue Generation ermöglicht die Überwachung weit verteilter Anlagenteile

| Redakteur: Gabriele Ilg

Iconics hat die HMI/SCADA-Suite seine Visualisierungssoftware Genesis64 mit Software-Modulen zur Erstellung und Anzeige der Visualisierung, zur Alarmierung sowie zum Reporting und zur Datenaufzeichnung aktualisiert.

Firmen zum Thema

Die neue Generation der HMI/SCADA-Suite der Visualisierungssoftware Genesis64 setzt auf Microsoft-Technologien wie Widows Vista auf.
Die neue Generation der HMI/SCADA-Suite der Visualisierungssoftware Genesis64 setzt auf Microsoft-Technologien wie Widows Vista auf.
( Bild: Iconics )

Die neue HMI/SCADA-Suite setztauf den aktuellen Microsoft-Technologien wie .NET, Office 2007 und Windows Vista auf. So lassen sich mit Windows Presentation Foundation skalierbare 2D- und 3D-Grafiken mit einer 360 Grad-Rundumsicht umsetzen. Zur Überwachung von weit verteilten Anlagenteilen ist das Virtual Earth Geographical Information System (GIS) integriert worden. Mithilfe der Zoom-Funktion und der Smart-Pin-Technologie werden dem Anwender Statusinformationen und Alarmmeldungen von jeder Funktionseinheit weltweit angezeigt. Windows Communication Foundation und die OPC-UA-Schnittstelle sorgen dabei für die Anbindung an alle benötigten Datenquellen. Während die User Account Control das System wirkungsvoll vor unberechtigten Zugriffen schützt, lassen sich Projektunterlagen durch die Search & Organize-Technologie schneller auffinden. Menüleisten und Fenster, die umfassende Informationen, hilfreiche Suchfunktionen und zahlreiche Leistungsindikatoren bieten, runden den Funktionsumfang ab. In Verbindung mit der höheren Performance durch 64-Bit-Technologie lässt sich der Engineering-Aufwand senken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 259941)