Suchen

Millionenschwerer Auftrag Neste Jacobs modernisiert Borealis-Cracker in Schweden

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Das Engineering-Unternehmen Neste Jacobs wird für Borealis Cracker in Stenungsund, Schweden modernisieren und erweitern. Die Anlage soll auf die derzeit höchsten verfügbaren Standards hinsichtlich Prozesssicherheit und Energieeffizienz gebracht werden. Der Vertrag über entsprechende EPCM-Leistungen wurde jetzt unterzeichnet.

Firmen zum Thema

Blick auf die Cracker-Anlage von Borealis im schwedischen Stenungsund
Blick auf die Cracker-Anlage von Borealis im schwedischen Stenungsund
(Bild: Borealis)

Porvoo, Finnland – Das Projekt beinhaltet die Modernisierung von vier der derzeit sechs Cracking-Öfen; zugleich sollen die beiden anderen, veralteten Cracker komplett heruntergefahren werden. Die Prozesssicherheit soll die höchste Priorität bei der Projektdurchführung und der Start-up-Phase erhalten. Das Investitionsvolumen beträgt insgesamt 160 Millionen Euro. Das Projekt soll noch in diesem Jahr starten und bis 2020 abgeschlossen sein.

Neste Jacobs führt das Projekt durch seine Büros in Schweden und Finnland aus.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass ein führendes Unternehmen wie Borealis bei der Erreichung seiner Ziele für den Steamcracker-Upgrade auf Neste Jacobs vertraut“, freut sich Jarmo Suominen, CEO von Neste Jacobs. „Dieses umfangreiche Projekt stärkt unsere Position als einer der führenden Lösungsanbieter für Petrochemie-Unternehmen in den nordischen Ländern. Es ist großartig, dass sich Borealis für Neste Jacobs als strategischen Partner entschieden hat.“

„Der sichere sowie zuverlässige und effiziente Betrieb unserer Cracker in Stenungsund sind wichtig für unseren Erfolg und mit Neste Jacobs haben wir einen kompetenten und vertrauensvollen Partner“, so Johann Berger, Vice President Technical Development and Engineering bei Borealis. „Neste Jacobs hat bereits einen wesentlichen Teil des Basic Engineering unseres Modernisierungs-Projekts durchgeführt, und auf diese gute Zusammenarbeit wollen wir jetzt auch bei der Durchführung aufbauen.“

(ID:43755948)