Worldwide China Indien

Ingenieurdienstleistungen

Neilsoft übernimmt 60 Prozent-Anteil an der ITF

04.05.2007 | Redakteur: Jon Augestad

Neilsoft Zentrale, Pune, Indien
Neilsoft Zentrale, Pune, Indien

Triplan und Neilsoft gründen mit ITandFactory eine neue Gesellschaft zur Internationalisierung ihrer Aktivitäten

Bad Soden – Die auf Ingenieurdienstleistungen spezialisierte Triplan hat in dem Engineering-Services- und Software-Unternehmen Neilsoft einen neuen Betreiber gefunden. Neilsoft übernimmt mit 60 Prozent den größeren Anteil an der gemeinsam neu gegründeten ITandFactory.

ITandFactory (ITF) hält alle Rechte an den Produkten „Cadison“, „Tricad Original“, „Pipe M“ und „Pipe“ Serie – primär sind das Software-Tools für die Anlagenplanung. Ziel der Partnerschaft und der neuen gemeinsamen IT-Gesellschaft ist die Internationalisierung der Entwicklungs- und Vertriebsaktivitäten. „Die Software-Entwicklungskapazitäten bei Neilsoft bieten uns die Chance, Cadison schneller weiterzuentwickeln als bisher geplant. Die bereits angekündigte Version „Night Fox“ von Cadison wird vermutlich ein Jahr früher fertig sein“, so der ITF-Geschäftsführer Georg Kremer. ITF-Geschäftsführer Bernd Henrici ergänzt: „Mit dem renommierten Gesellschafter Neilsoft bauen wir unsere Internationalisierung mit einem großen Schritt weiter aus: In Indien leben über eine Milliarde Menschen, die indische Wirtschaft wächst Jahr für Jahr rasant. Neue Anlagen müssen geplant und gebaut werden – das ist eine enorme Chance für ITF, über Engineering-Projekte von Neilsoft und dessen Vertriebsnetz die Anlagenplanungs-Software Cadison verstärkt global zu etablieren.“

Erweiterung der Zielgruppen um neue Bereiche

Die vom ITandFactory-Management geplante Erweiterung der Zielgruppen um die Bereiche Kraftwerkstechnik, Prozessindustrie, Logistik und Food & Beverage – für die jeweils spezifische Software-Module zu entwickeln sind – soll durch die Kooperation um einiges leichter fallen. „Unser Ziel, eine durchgängige und plattformunabhängige Produktlinie für die unterschiedlichen Marktsegmente zu entwickeln, werden wir schneller erreichen als geplant“, betonen Kremer und Henrici übereinstimmend. Zudem wurde mit einer „Consulting Group“ ein neues Geschäftsfeld zur stärkeren personellen Unterstützung der Anwender beim Roll-out von Software-Lösungen aufgebaut. Die Triplan-Expertise im Segment „Automotive“, die bei der 100 Prozent Tochter Venturis angesiedelt ist, bleibt als Kerngeschäft vollständig in der Triplan-Gruppe. Die VenturisIT übernimmt die weitere Entwicklung der u.a. bei DaimlerChrysler, Audi und BMW eingesetzten Tricad-MS-Module und ist für den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz zuständig. Für das Tricad MS-Geschäft außerhalb der DACH-Region hat die neue ITandFactory die exklusiven Vertriebsrechte übernommen. ITF treibt auch hier die Internationalisierung voran.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 210028 / Engineering)