Worldwide China Indien

Studie: Fachkräfte-Index

Nachfrage nach Ingenieuren zieht deutlich an

| Redakteur: Tobias Hüser

Vor allem Maschinenbauer und Ingenieurbüros suchen aktuell nach Ingenieuren.
Bildergalerie: 1 Bild
Vor allem Maschinenbauer und Ingenieurbüros suchen aktuell nach Ingenieuren. (Bild: Hays)

Die Nachfrage nach Ingenieuren hat laut dem Hays-Fachkräfte-Index im letzten Quartal des Jahres deutlich Fahrt aufgenommen. Gründe für die Belebung des Stellenmarkts dürften die aktuell gute Auftragslage der Unternehmen und ihr Optimismus für die nächsten Monate sein.

Mannheim – Der Hays-Fachkräfte-Index stieg um acht Punkte auf 94 Punkte an. Er basiert auf einer Auswertung aller relevanten Stellenanzeigen in regionalen und überregionalen Tageszeitungen sowie den meistfrequentierten Online-Jobbörsen. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2011. Der Blick auf die einzelnen Spezialisierungen der Ingenieure zeigt, dass die Digitalisierung zu einer stärkeren Nachfrage führt. So sind es Automatisierungstechniker mit einer Zunahme von 24 Punkten und HWN-Softwareentwickler mit einem Plus von 29 Punkten, auf die zu einem großen Teil der Nachfrageanstieg zurückzuführen ist.

Bis auf Fertigungsplaner (minus fünf Punkte) und Projektleiter (minus drei Punkte) weisen alle anderen Berufsgruppen ebenfalls eine erhöhte Nachfrage auf, allerdings auf einem niedrigeren Niveau (plus vier bis zehn Punkte). Deutlich gestiegen ist im 4. Quartal 2016 gegenüber dem Vorquartal die Nachfrage durch Maschinenbauunternehmen und Ingenieurbüros (plus 15 bzw. 16 Punkte) sowie das Baugewerbe (plus neun Punkte). Verringert haben sich dagegen die offenen Positionen für Ingenieure von IT-Unternehmen (minus 13 Punkte) sowie aus der Elektrotechnik und Medizintechnik (jeweils minus fünf Punkte).

BSB-Gehaltsreport: So viel verdienen die Kollegen Was verdienen Arbeitnehmer in der Chemie- und Pharmabranche konkret? In welchem Bundesland sind die Unternehmen besonders spendabel und in welchen Branchen wird am meisten gezahlt? Der große B2B-Gehaltsreport „So viel verdienen die Kollegen in der Chemie- und Pharmabranche“ von Jobware und Vogel Business Media beleuchtet umfassend die Gehaltsstruktur verschiedener deutscher Wirtschaftszweige, unter anderem der Chemie- und Pharmabranche.

Der Vergleich zum Vorjahresquartal zeigt noch deutlicher den überproportional hohen Bedarf an Automatisierungstechnikern und HWN-Softwareentwicklern auf (plus 36 bzw. 48 Punkte). Der Gesamtindex für Ingenieure weist dagegen nur ein Plus von neun Punkten im selben Zeitraum auf. Deutlich verbessert haben sich in diesem Zeitraum auch die Berufsaussichten für Qualitätsmanager (plus 15 Punkte) und Projektleiter (plus 13 Punkte). Lediglich auf Fertigungsplaner trifft auch bei diesem Vergleich mit minus 15 Punkten ein Nachfragerückgang zu.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44494500 / Marktstudien)