Suchen

Trockenmahltechnik

Mühlen für jeden Bedarf

Eine nahezu kontaminationsfreie Feinstvermahlung härtester und/oder temperaturempfindlicher Produkte verspricht die Fließbettgegenstrahlmühle CGS 50 von Netzsch.

Firmen zum Thema

Die Fließbettgegenstrahlmühle CGS 50 eignet sich u.a. für Recovered-Carbon-Black-Anwendungen.
Die Fließbettgegenstrahlmühle CGS 50 eignet sich u.a. für Recovered-Carbon-Black-Anwendungen.
(Bild: Netzsch)

Auch für Recovered-Carbon-Black-Anwendungen ist die Mühle geeignet. Dabei unterstützt die CGS eine stufenlose Zielfeinheit und weitere im Sinne der Reproduzierbarkeit exakt einstellbare Parameter. Die Zerkleinerungsenergie wird bei diesem Modell ausschließlich durch Gasstrahlen bereitgestellt, weswegen keinerlei Verschleiß an Mahlwerkzeugen auftreten kann, so Netzsch.

Ein weiteres Exponat auf der Powtech wird die schnelllaufende Feinprallmühle Condux 220 CP sein, die für die trockene Vermahlung verschiedenster Produkte bis zu einer Mohshärte von drei bis 3,5 konstruiert wurde. Diese Version der Condux kombiniert hohe Feinheiten (< 30 μm) und eine exakte Oberkornbegrenzung in einem leicht zu reinigenden und wartungsarmen System. Im Gegensatz zu konventionellen Sichtermühlen mit zwei Antrieben sind Mahlscheibe und Sichterrad drehfest miteinander verbunden und werden über einen gemeinsamen Antriebsmotor betrieben. Darüber hinaus kann durch das Verstellen der Sichtradhöhe eine variable Einstellung der Trenngrenze vorgenommen werden. Die CSM 260 Ceramic vereint ein Prallmahlwerk mit einem integrierten dynamischen Windsichter. Dadurch, dass alle produktberührten Teile in Vollkeramik ausgeführt sind, eignet sie sich zur Vermahlung von Rohstoffen zur Batteriefertigung.

Powtech: Halle 4A, Stand 223

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45802070)