Suchen

Diagnosekonzept

Monitoring von Ethernet-Netzwerken

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Firmen zum Thema

Trebing + Himstedts Diagnoselösung deckt jetzt nach eigenen Angaben mehr als 80 Prozent des Ethernet-Marktes ab. (Bild: Trebing & Himstedt)
Trebing + Himstedts Diagnoselösung deckt jetzt nach eigenen Angaben mehr als 80 Prozent des Ethernet-Marktes ab. (Bild: Trebing & Himstedt)

Trebing & Himstedt hat sein netzwerkübergreifendes Diagnosekonzept um die beiden Ethernet-Protokolle EtherNet/IP und Modbus TCP erweitert. Mit Profinet, EtherNet/IP und Modbus TCP unterstützt der TH Scope jetzt die drei führenden Ethernet-Lösungen am globalen Markt. Zusätzlich können auch Industrial Ethernet-Geräte diagnostiziert werden, die keinem spezifischen Protokoll entsprechen, beispielsweise Drucker oder Kameras.

Auch die TH Scope-Funktionen zur einheitlichen Überwachung der Ethernet- und Profibus-Netzwerke wurden erweitert und folgen dabei konsequent dem Grundsatz der einfachen Anwendbarkeit. So steht jetzt eine leistungsstarke grafische Topologie zur Verfügung, welche die reale Netzwerk-Infrastruktur übersichtlich darstellt und zudem Zustands- und Bandbreiteninformationen liefert.

Anhand eines historischen Trend-Dashboards lässt sich außerdem die Netzwerkgüte über einen längeren Zeitraum hinweg überwachen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 30783600)