Suchen

Fernwartungs- und M2M-Router Modular aufgebauter Fernwartungs- und M2M-Router

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Mit den neuen, modular aufgebauten VPN-Routern der Serie „Ewon Flexy“ von Wachendorff eröffnen sich Maschinenbauern und Anlagenbetreibern im Bereich der industriellen Fernwartung und M2M-Datenkommunikation völlig neue Möglichkeiten.

Firma zum Thema

Erster modular aufgebauter Fernwartungsrouter „Ewon Flexy“ von Wachendorff
Erster modular aufgebauter Fernwartungsrouter „Ewon Flexy“ von Wachendorff
(Bild: Wachendorff)

Das Router-Konzept basiert auf einem grundlegenden Modul mit CPU, SD-Karten-Slot sowie einem Ram-Speicher. Auf diesem Basismodul können dann bedarfsgerecht bis zu vier Erweiterungskarten platziert werden. Das eröffnet dem Anwender vielfältigste Möglichkeiten für den Fernzugriff. Der WAN-Zugang in Richtung kann über LAN, WLAN, PSTN, GPRS (2G) und HSUPA (3G) erfolgen. Für den Feldanschluss stehen ein Vierfach-Ethernet-Switch, eine RS232/422/485-Schnittstelle, ein MPI-/Profibus-Anschluss und I/O-Karten zur Verfügung. Mithilfe von Apps stehen dem Anwender Mehrwertdienste zur Verfügung, z.B. Datenlogging, Alarmmanagement, Web-HMI, Basic- oder Java-Programmierung. Die Router-Funktionen bieten in Verbindung mit dem VPN-Serviceportal Talk2M laut Hersteller alle Voraussetzungen für zeitgemäße Fernwartung, Ferndiagnose und M2M-Datendienste.

(ID:42369416)