Suchen

powered by

Schüttgut-Transfer Mobile Sackschüttstation

Redakteur: Gabriele Ilg

Eine neue mobile Sackschütte von Flexicon mit flexiblem Spiralförderer und Sackverdichter ermöglicht den Transfer von Schüttgut aus Handsäcken, Eimern und Kisten in erhöhte Prozessausrüstungen und Lagerbehälter.

Firmen zum Thema

Das manuelle Sackschütt-System ermöglicht das staubfreie Einschütten, Fördern und Verdichten von Säcken in der gesamten Anlage.
Das manuelle Sackschütt-System ermöglicht das staubfreie Einschütten, Fördern und Verdichten von Säcken in der gesamten Anlage.
(Bild: Flexicon)

Eine neue mobile Sackschütte mit flexiblem Spiralförderer und Sackverdichter präsentiert Flexicon. Diese ermöglicht den Transfer von Schüttgut aus Handsäcken, Eimern und Kisten in erhöhte Prozessausrüstungen und Lagerbehälter.

Das staubfreie System ist auf einem fahrbaren Gestell mit feststellbaren Rollen und klappbarer Trittstufe montiert und verfügt über einen Sackentsorgungsschacht durch die Seitenwand der Trichterhaube, sodass der Bediener leere Säcke direkt in den Sackverdichter übergeben kann.

Staub, der bei der Sackentleerung, der Leersackdurchgabe und der Sackverdichtung entsteht, wird vom Bediener weg auf die beiden Patronenfilter des Systems gesaugt. Automatische Umkehr-Puls-Filterluftdüsen geben in zeitlichen Abständen kurze Druckluftstöße innerhalb der Filter ab, wodurch Staubansammlungen auf den Außenflächen in den Trichter fallen und nutzbares Produkt eingespart wird. Die Filter sind leicht zugänglich, indem das innere Prallblech entfernt und mit Schnellverschlüssen ausgetauscht wird.

Der Verdichter verwendet einen pneumatischen Luftzylinder, der bis zu 80 Säcke in einen abnehmbaren Behälter komprimieren kann. Die Haupttür des Verdichters und die Klapptür innerhalb des Sackeinfüllschachtes sind mit Sicherheitsverriegelungen ausgestattet, die den Betrieb des Verdichters verhindern, solange nicht beide Türen geschlossen sind.

Der Trichter entleert sich in eine geschlossene, flexible Förderspirale, die frei und nicht frei fließende Schüttgüter von großen Pellets bis hin zu feinsten Submikron-Pulvern befördern kann, einschließlich Produkte, die verdichten, verklumpen, sich festsetzen, verschmieren, fluidisieren, brüchig sind oder sich separieren, ohne dass es zu einer Trennung der vermischten Produkte kommt.

Das mobile, steckerfertige System ist mit einem NEMA-4-Bedienfeld und einer benutzerfreundlichen HMI-Schnittstelle ausgestattet, sodass der Bediener den Betrieb des Staubsammelsystems und des Förderers variieren kann, um verschiedene Prozesse zu bedienen, und das System dann zwischen den Einsätzen zu einer Reinigungsstation oder einem Lagerbereich rollen kann.

Die Einheit besteht aus Kohlenstoffstahl mit widerstandsfähiger Industrielackierung und ist mit Edelstahlkontaktflächen oder in komplett rostfreien Modellen erhältlich, die nach Industrie-, Lebensmittel-, Molkerei- oder Pharmastandards gefertigt sind. 

(ID:46854650)