Biochemikalie für Verpackungsmaterial Mitsui erhält FDCA aus Produktionsanlage von Avantium

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Tobias Hüser

Avantium will in den nächsten Jahren die Produktion der Biochemikalien FDCA und PEF im asiatischen Raum starten. Mitsui hat jetzt mit dem niederländischen Unternehmen vereinbart, dass sie einen Großteil des von Avantium hergestellten FDCA aus der Produktionsanlage erhalten wird.

Firmen zum Thema

Tokyo/Japan – Derzeit befindet sich Avantium in der Vorbereitungsphase für den Bau der ersten FDCA-Produktionsanlage und plant im ersten Quartal 2016 weitere Informationen zur Kapazität, zum Standort und zum Zeitplan des Anlagenbaus mitzuteilen. Das Unternehmen reserviert einen erheblichen Teil der Kapazität dieser ersten FDCA-Anlage für Mitsui und verdeutlicht somit das Potenzial für PEF und FDCA auf dem asiatischen Markt.

Avantium und Mitsui haben eine Entwicklungs- und Rollout-Vereinbarung über PEF-Dünnfilm in Asien und PEF-Flaschen in Japan abgeschlossen. Wie Studien von Avantium gezeigt haben, kann PEF aufgrund seiner Barriereeigenschaft als Verpackungsmaterial für sauerstoffempfindliche Güter wie Lebensmittel, Bier und Gesundheitsprodukte große Vorteile haben. Die beiden Parteien arbeiten außerdem an der Markteinführung und am Marktwachstum für andere FDCA-basierte Anwendungen, wie z. B. Copolyester.

Japan als Zielmarkt

„Diese Zusammenarbeit weitet unsere PEF-Entwicklungen von Flaschen, wie sie von The Coca-Cola Company, Danone und ALPLA unterstützt werden, auf die neue Anwendung von PEF-Dünnfilm aus. Vor allem Japan ist ein sehr attraktiver Markt für ein Hochleistungsmaterial wie PEF“, so Tom van Aken, CEO von Avantium. Laut van Aken sollen PEF und andere FDCA-basierte Anwendungen noch vor den Olympischen Spielen in Tokio eingeführt werden.

Für Mitsui ist die Zusammenarbeit mit Avantium eine Ausweitung des breitgefächerten Angebots an biobasierten Chemikalien. „Mitsui ist der Ansicht, dass es sich bei FDCA und PEF um biobasierte Bausteine mit hohem Marktpotenzial handelt. Diese Partnerschaft passt gut zur Strategie von Mitsui, die auf zukünftige Bioraffineriestrukturen ausgerichtet ist und unsere Stärke in den Bereichen Rohstoffe, Projektmanagement, Chemikalien und Endmärkte kombiniert“, sagt Hidebumi Kasuga, Leiter der Specialty Chemicals Division II, Basic Chemicals Business Unit, bei Mitsui.

(ID:43777146)