Suchen

Etiketten

Mit zertifiziertem Drucksystem von TA Gefahrstoffe sicher kennzeichnen

| Redakteur: Bernd Maienschein

TA Triumph-Adler bietet gemeinsam mit den Softwareunternehmen Ebsoft und Atos Origin ein Allround-Paket an, mit dem sich Etiketten gemäß GHS richtlinienkonform erstellen lassen.

Firmen zum Thema

Die Drucksysteme von TA Triumph-Adler können auch schweres Etikettenmaterial aus Papier und PE problemlos verarbeiten. Bild: TA Triumph-Adler
Die Drucksysteme von TA Triumph-Adler können auch schweres Etikettenmaterial aus Papier und PE problemlos verarbeiten. Bild: TA Triumph-Adler
( Archiv: Vogel Business Media )

Das „Globally Harmonized System of Classification, Labelling and Packaging of Chemicals“ (GHS) der Vereinten Nationen bildet die Grundlage einer weltweiten Vereinheitlichung für die Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien und Gefahrgütern. Ab Dezember 2010 müssen Unternehmen, die Chemikalien oder Gefahrgüter herstellen und transportieren, diese entsprechend dem global harmonisierten System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien kennzeichnen.

Gefahren-Piktogramme sollen Gefahren für Mensch und Umwelt minimieren

Auffälligstes Merkmal des GHS sind global gültige Einstufungsmethoden mit einheitlichen Gefahren-Piktogrammen und Texten. Diese sollen die Gefahren für Mensch und Umwelt bei Herstellung, Transport und Verwendung von Chemikalien oder Gefahrgütern weltweit minimieren. „Wir beobachten, dass Unternehmen, die mit Chemikalien oder Gefahrgütern zu tun haben, immer noch kein einheitliche Lösung zur Umsetzung des GHS haben, obwohl sie ab kommendem Dezember dazu verpflichtet sind“, erklärt Thorsten Brammann, Projektleiter bei der TA Triumph-Adler Baden-Württemberg GmbH.

Gemeinsam mit den beiden Softwareunternehmen Ebsoft und Atos Origin hat TA Triumph-Adler eine integrierte Lösung erarbeitet, bei der Unternehmen alle notwendigen Bausteine für die richtige Kennzeichnung von Gefahrstoffen und Gefahrgütern aus einer Hand erhalten. „Ebsoft und Atos Origin sorgen für die richtige Software“, beschreibt Thorsten Brammann die Arbeitsteilung.

„Die passende Hardware kommt von TA Triumph-Adler.“ Damit ließen sich seinen Angaben zufolge die Kosten für die Kennzeichnung erheblich reduzieren, bei gleichzeitiger Erhöhung der Kennzeichnungssicherheit. Alle benötigten Informationen für den Gefahrstoff- und Gefahrgutversand können mit der entsprechenden Software online abgerufen und auf die erforderlichen neutralen Etiketten in Schwarzweiß oder Farbe gedruckt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 360836)