Suchen

Ultraschall-Detektor Mit Ultraschall Leckagen ausfindig machen

| Redakteur: Sonja Beyer

Firmen zum Thema

Ultraschallsensoren können Mikrorisse, Undichtheiten und beginnende Verschleiß- und Materialschäden detektieren. (Bild: Sonotec)
Ultraschallsensoren können Mikrorisse, Undichtheiten und beginnende Verschleiß- und Materialschäden detektieren. (Bild: Sonotec)

Die von Sonotec entwickelten Sonaphone-Detektoren spüren per Ultraschall Leckagestellen

z.B. an Druckluft-, Vakuum und Schutzgasanlagen auf, indem sie nach ultrafrequenten Schallquellen suchen. Diese treten durch vermehrte interne Reibung und das Ausströmen von Luft, Prozesswärme oder Ammoniak auf und signalisieren Mikrorisse, Undichtheiten und beginnende Verschleiß- und Materialschäden. Mit der Technik lassen sich auch mögliche Vorboten defekter Gleit- und Wälzlager erkennen. Für versteckte Druckluftleitungen empfiehlt sich eine biegsame Sonde, während der Sonospot – eine Art Parabolverstärker – bei Distanzen bis zu 30 Metern zum Einsatz kommt, wenn z.B. Leitungstrassen unter Hallendächern geprüft werden sollen. Zusätzlich bietet der Hersteller den Komplettservice Sonotective an, bei dem die „Leckage-Detektive“ samt Gerätetechnik zum Auftraggeber kommen und die vorgegebenen Leitungsstränge prüfen.

(ID:19901080)