Isolierung Mit thermischer Isolierung Energieverbrauch reduzieren

Redakteur: M.A. Manja Wühr

Firmen zum Thema

Isoglama: selbstklebende Isolierglasfasermatte für metallische Oberflächen mit einer Temperatur von bis zu 100 °C (Bild: Steinbach)
Isoglama: selbstklebende Isolierglasfasermatte für metallische Oberflächen mit einer Temperatur von bis zu 100 °C (Bild: Steinbach)

Um den Energieverbrauch thermischer Prozessanlagen zu reduzieren, bietet die Firma Steinbach die selbstklebende Isolierglasfasermatte Isoglamat an. Sie eignet sich bei 25 mm Dicke zum Aufkleben auf metallischen Untergrund bis 100 °C Oberflächentemperatur. So hat beispielsweise ein Betreiber von Trocknungsanlagen seine erdgasbetriebenen Öfen zusätzlich mit den Isolierglasfasermatten in Eigenleistung isoliert. Als Ergebnis der Isoliermaßnahme wurde die Durchschnittstemperatur auf den Oberflächen der bereits vorhandenen Ofenisolierung um rund 15 °C reduziert. Zudem sank auch die Umgebungstemperatur. Bei einer Ofenfläche von 555 m2 und einer Heizdauer pro Jahr von 3500 Stunden ergibt dies laut Betreiber ein Energieeinsparpotential von bis zu 300 000 kWh Erdgas. Für das Zuschneiden und Aufkleben der Platten auf besagten 555 m2 Ofenfläche wurden fünf Arbeitstage und zwei Mitarbeiter benötigt.

(ID:30162250)