Suchen

Prozessanzeigen Mit Prozessanzeigen Signale erfassen, überwachen und steuern

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Mit den neuen, multifunktionalen Prozessanzeigen FA MCR von Phoenix Contact lassen sich Temperatur- und Analogsignale darstellen und überwachen. Sie eignen sich für den Einsatz in Applikationen, in denen diese Messgrößen erfasst und weiterverarbeitet werden sollen.

Firmen zum Thema

Die Anzeigegeräte sind in Feld- und Schaltschrankvarianten inklusive Befestigungsmaterial erhältlich. Vorteilhaft ist die Anschlussmöglichkeit vieler Sensortypen, optional auch mit Sensorspeisung.
Die Anzeigegeräte sind in Feld- und Schaltschrankvarianten inklusive Befestigungsmaterial erhältlich. Vorteilhaft ist die Anschlussmöglichkeit vieler Sensortypen, optional auch mit Sensorspeisung.
(Bild: Phoenix Contact)

Die Prozessanzeigen verfügen über zwei Relaiswechslerausgänge und einen Analogausgang. Aufgrund genormter Gehäusemaße und steckbarer Anschlussklemmen lassen sich die Geräte einfach installieren. Die Konfiguration erfolgt wahlweise per Fronttastatur oder mit der FDT/DTM-Software. Prozesswerte und Bargraph mit Schaltschwellen lassen sich im Display frei anzeigen und taggen. Ein Farbwechsel der gesamten Anzeige kennzeichnet mögliche Fehlerzustände.

Die Anzeigegeräte sind in Feld- und Schaltschrankvarianten inklusive Befestigungsmaterial erhältlich. Durch UL- und CSA-Zulassungen sind sie international einsetzbar. Die Ex-Varianten eignen sich außerdem für eigensichere Applikationen in explosionsgefährdeten Bereichen.

(ID:44280325)