Suchen

Serialisierung und Rückverfolgbarkeit

Mit modernen Kennzeichnungstechnologien den finanziellen Erfolg in der Generika-Herstellung sichern

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Lasercodierer sind ebenfalls beliebt, da sie zu durchgängiger Kennzeichnung fähig und dabei wartungsarm sind. Eine saubere Arbeitsumgebung ist in der Pharmaindustrie unerlässlich. Das lange Reinigungsintervall der Linsen ist deshalb ein großer Vorteil, da es Ausfallzeiten reduziert. Die Lasertechnologie gilt als völlig saubere Lösung, da keinerlei Verbrauchsmaterialien berücksichtigt werden müssen. Dieses Jahr wird ein neuer CO2-Laser auf den Markt kommen, der entwickelt wurde, um den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden nach einem höheren Durchsatzpotenzial gerecht zu werden. Dieser Drucker ist in der Lage, Daten schnell zu verarbeiten, und wird es so dem System ermöglichen, komplexe Codes bei Geschwindigkeiten zu erstellen, die die normalerweise in der Pharma-Produktion verwendeten 30- Watt-Laser bei Weitem übertreffen.

Partnerschaftliche Zusammenarbeit

Wenn der in der Produktionslinie verwendete Drucker nicht effizient ist, ist eine hohe Produktivität ausgeschlossen. Eine effektive Implementierung dieser Systeme muss außerdem rasch und systematisch vonstatten gehen. Bei vielen Generika-Herstellern handelt es sich um kleine bis mittlere Unternehmen, die sich intern den Herausforderungen stellen müssen, die beispielsweise die Serialisierung mit sich bringt. Nur so können sie die Vorgaben des Drug Supply Chain Security Act (DSCSA) für den US-Markt bzw. der EU-Richtlinie gegen Arzneimittelfälschungen (Falsified Medicines Directive = FMD) in Europa erfüllen. Die Gesetze gelten für alle Arzneimittelhersteller. Es müssen also die entsprechenden Maßnahmen ergriffen werden, damit die Einhaltung der Gesetze im festgelegten Zeitrahmen gewährleistet ist.

Bildergalerie

Wie bereits erwähnt, sind die Gewinnspannen knapp kalkuliert, und die Anschaffung weiterer Geräte zur Umsetzung neuer Vorschriften erhöht die Produktionskosten. Daher hat die Optimierung der Produktionslinien Priorität. Einen Partner zu finden, der diesen Prozess von Anfang bis Ende unterstützend begleiten kann, hat also beträchtliche Vorteile. Je reibungsloser die Umstellung erfolgt, desto weniger Ausfälle wird es geben. Die Unterstützung eines internationalen Service-Netzwerks ist nicht zu unterschätzen. Dasselbe gilt für die Auswahl eines geeigneten Partners mit der nötigen Erfahrung bei der Implementierung von Serialisierungslösungen und der richtigen Struktur zur Erfüllung der Anforderungen, vom einzelnen Drucker bis hin zum fertigen Projekt.

* Die Autorin ist Global Marketing Manager für Pharma-Produkte bei Videojet, Huntingdon/Großbritannien.

(ID:44581216)