Suchen

Big Data Mit KI Engineeringdaten sofort finden

| Redakteur: Anke Geipel-Kern

Aucotec zeigt auf der Hannover Messe: Wie trotz Big Data das Finden und Nutzen von Anlagen-Bestandsdaten zum Kinderspiel wird.

Firmen zum Thema

Uwe Vogt, Aucotec-Vorstand
Uwe Vogt, Aucotec-Vorstand
(Bild: Aucotec)

Der deutsche Software-Entwickler Aucotec und der US-amerikanische KI-Experte Quicklogix Inc. haben sich zusammengetan, um das Finden bestimmter Engineering-Daten in Big-Data-Quellen erheblich zu beschleunigen. Diese Lösung ist nur aufgrund von Aucotecs Cloud-Konzept möglich, das ebenfalls Messe-Thema ist.

In Zeiten von Big Data die richtigen Informationen sofort greifbar zu haben, kann entscheidend sein für den Unternehmenserfolg: Das gilt für Maintenance-Aufgaben und die Vermeidung von Anlagenstillstand ebenso wie bei der Wiederverwendung bewährter Teilprojekte für ein schnelles und realistisches Angebot samt Umsetzung.

Bildergalerie

Übergreifendes Datenmodell trifft schlaue Suchmaschine

Die Kooperationslösung basiert zum einen auf der Plattform Engineering Base (EB) von Aucotec. Dank seines disziplinübergreifenden Anlagenmodells in einer zentralen Datenbank kann EB als Big-Data-Quelle sämtliche Informationen gezielt und ohne Systembrüche auch via Web bereitstellen. Zudem integriert sich die Plattform in jede IT-Landschaft.

Quicklogix, dessen Gründer von renommierten Institutionen wie dem MIT kommen, bringt eine Suchmaschine ein, die dank künstlicher Intelligenz (KI) unstrukturierte Abfragen in gewöhnlicher Sprache interpretieren kann. So erhalten auch Sucher ohne Expertenwissen genaue Ergebnisse. Dazu greifen konfigurierbare Algorithmen webbasiert entweder direkt auf EB zu oder auf eine Quicklogix-eigene Datenschicht, in die EB eingebettet ist.

Projektdetails sofort zur Hand

Das Ergebnis von Fragen wie „alle Öl-Pufferspeicher für maximal 20 bar Druck“, oder „zeig alle Übertragungsleitungen mit X kV für Kunde Y“ erscheint in Sekunden als Auflistung. Die mit größter Wahrscheinlichkeit passendsten Ergebnisse stehen wie üblich ganz oben. Direkt aus der Liste lässt sich zu sämtlichen Projektdetails in EB navigieren, vom R&I über Instrumentierung und Electrical bis zur Wartungshistorie. So sieht man sofort, wie genau die Informationen passen und kann sie unmittelbar kopieren.

Für Big Data von Anlagenbetreibern und EPCs

„EB ermöglicht auf einzigartige Weise, über eine Single Source of Truth auf das komplette technische Datenmodell einer Anlage zuzugreifen. Daher ist Aucotec für uns der ideale Partner, um auch Anlagenbetreiber oder EPCs von unserer Lösung profitieren zu lassen. Die Digital Grid Automation Systems Group der Siemens AG, ein gemeinsamer Kunde, hat nach einer Testphase bestätigt, dass die Lösung etablierte Prozesse weltweit erheblich beschleunigen kann“, sagt Ganesh Raghupathy, CEO der Quicklogix Inc.

„Vor allem Unternehmen, die bereits Hunderte Projekte dokumentiert haben, sparen kostbare Zeit; aber auch Betreiber, die Millionen von Daten im (Zu-)Griff haben müssen, damit ihre Anlage stets einwandfrei läuft, profitieren“, erklärt Aucotec-Vorstand Uwe Vogt. Die Lösung wirke wie ein starker Magnet für die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen. „Es freut uns sehr, dass wir für diese Lösung mit dem innovativen Startup Quicklogix zusammengekommen sind“, betont Vogt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45208266)