Thermografie Mini-PC vereinfacht Intergration von Wärmebildkameras

Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Ein Mini-PC vereinfacht die Intergration der Wärmebildkameras der Serie Thermo-Imager TIM von Micro-Epsilon in der industriellen Produktion. Integrierte Funktionen sichern den reibungslosen Betrieb.

Firma zum Thema

Die TIM Netbox kann optional mit einem IP65-Schutzgehäuse geliefert werden und ist daher besonders für die Prozessüberwachung in der Automatisierung und für OEM-Anwendungen geeignet.
Die TIM Netbox kann optional mit einem IP65-Schutzgehäuse geliefert werden und ist daher besonders für die Prozessüberwachung in der Automatisierung und für OEM-Anwendungen geeignet.
(Bild: Micro-Epsilon)

Micro-Epsilon stellt einen kompakten Industrie-PC für Infrarotkameras der Serie Thermo-Imager TIM vor: Die TIM Netbox ersetzt den Standard PC/Laptop in der industriellen Thermografie. Somit können die Wärmebildkameras im Prozess autark zur Messung und Überwachung eingesetzt werden. Das Gerät kann außerdem als Umsetzer zwischen der Kamera und einem Ethernet-Netzwerk fungieren. Darüber hinaus kann der Anwender auch eigene Software integrieren und so die Prozessüberwachung individuell optimieren.

Die intergrierte Watchdog-Funktion sichert durch eine intelligente Eigenüberwachung den Messvorgang gegen Störungen ab. Die TIM Netbox kann optional mit einem IP65-Schutzgehäuse geliefert werden und ist daher besonders für die Prozessüberwachung in der Automatisierung und für OEM-Anwendungen geeignet.

Das System basiert auf einem COM-Express Mini Embedded Board mit Intel Atom Z530-Prozessor, 2GB SSD und 512 MB RAM. Verschiedene Anschlüsse stehen zur Auswahl: 3 x USB 2.0, 1 x Mini USB, VGA/Video, Gigabit Ethernet, ein Slot für eine micro SD-Card (bis zu 32 GB). Es hat mit 8 bis 48 VDC einen breiten Versorgungsspannungsbereich und wird mit Windows XP Professional geliefert. Der Mini-PC unterstützt eine Bildrate bis 120 Hz.

(ID:39898510)