Suchen

Kunststoffadditive

Milliken baut Werk für Spezialchemikalien in Singapur

| Redakteur: Alexander Stark

Milliken hat seine Pläne zum Bau einer neuen, hochmodernen Fertigungsstätte für Spezialchemikalien und eines Wissenszentrums in Asien bekanntgegeben.

Firmen zum Thema

Milliken steigert seine Investitionen in Asien mit einer neuen Fertigungsstätte in Singapur.
Milliken steigert seine Investitionen in Asien mit einer neuen Fertigungsstätte in Singapur.
(Bild: Milliken)

Spartanburg/USA – Ab dem ersten Quartal 2021 wird Milliken seine Präsenz in Asien mit einem neuen Werk ausbauen. Der Chemikalienhersteller will damit die steigende Nachfrage in ganz Asien befriedigen - einschließlich rasch wachsender Märkte in Indien und China. Aktuell unterhält das Unternehmen bereits ein Anwendungstechnikum sowie eine Service- und Vertriebsniederlassung in Singapur und hat kürzlich sein 20-jähriges Jubiläum in der Region gefeiert.

Das neue Werk wird über Kapazitäten zur Fertigung mehrerer wesentlicher Kunststoffadditive des Herstellers verfügen. Der Standort wird primär die Familie der Hyperform Nukleiermittel des Unternehmens für Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) sowie Spezialfarbstoffe für eine breite Palette von Produktanwendungen herstellen, darunter Haushalts-, Wäsche- und Körperpflegemittel, Industrie- und Großverbrauchsreiniger sowie Polyurethanschäume.

Regionale Produktionskapazitäten und verstärkte technische Kompetenz seien notwendig, um den fortschreitenden und diversen Anforderungen im asiatischen Markt mit maßgeschneiderten Lösungen entgegenzukommen, so Zhaolin Zhou hinzu, Vizepräsident der Chemiesparte von Milliken für Asien und den Pazifischen Raum.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46108672)