Suchen

Magnetisch-induktive Durchflussmessung

Messumformer für Wasser und Abwasser-Anwendungen

| Redakteur: Dr. Jörg Kempf

Krohne stellt den neuen IFC 050 Messumformer für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte vor. Der für die wachsenden weltweiten Wassermärkte entwickelte Messumformer ist für alle Standardanwendungen in der Wasser- und Abwasserbranche ausgelegt.

Firma zum Thema

Neuer IFC 050 Messumformer für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte
Neuer IFC 050 Messumformer für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte
(Bild: Krohne)

Krohnes neuer Messumformer IFC 050 für magnetisch-induktive Durchflussmessgeräte ist für alle Standardanwendungen in der Wasser- und Abwasserbranche ausgelegt. Er lässt sich mit den Messwertaufnehmern der Optiflux- und Waterflux-Serie kombinieren. Die Ausgänge reichen von 4...20 mA Hart über einen aktiven Pulsausgang für die Steuerung z.B. eines elektromechanischen Zählers bis hin zu einem RS485-Modbus-Ausgang für die Kommunikation mit Mikrocontrollern und SPS. Optional kann der Messumformer auch mit allen drei Ausgängen ausgestattet werden. Das stoßfeste Aluminiumgehäuse besitzt eine doppelte Schutzlackschicht, die auch in salzhaltigen Atmosphären dauerhaft besteht. Die Elektronik ist mit einer zusätzlichen Beschichtung zum Schutz vor Kondensat ausgestattet. Der IFC 050 ist als Wand- oder Kompakt-Ausführung erhältlich. Alternativ zur Anzeige- steht auch eine Blindversion zur Verfügung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37776090)