Durchfluss-Messgeräte

Messgeräte in Anlagen dokumentiert überprüfen

Seite: 2/3

Firmen zum Thema

Kontrollmessung mit Ultraschall

Ultraschall-Durchfluss-Messgeräte mit Clamp-on-Sensoren sind eine gute Lösung für Überprüfungen ohne großen Aufwand. Denn dank der Clamp-on-Technik ist es möglich, den Durchfluss in Rohrleitungen eingriffsfrei von außen zu erfassen. Darüber hinaus ist die Messung ohne Prozessunterbrechung nachrüstbar. Speziell für die Überprüfung installierter Durchfluss-Messstellen bietet Endress+Hauser mit dem Ultraschall-Handgerät Prosonic Flow 93T ein ideales Gerät an (Bild 2). Das Gerät ist mobil einsetzbar und wird mit einem leistungsstarken Akku netzunabhängig betrieben.

Alle gemessenen Durchflussdaten werden sicher auf einem USB-Stick gespeichert und können direkt zum Beispiel in Windows-Excel übertragen werden. Die Montage der robusten Clamp-on-Sensoren ist besonders schnell und sicher für den mobilen Einsatz konzipiert. Mit einer Genauigkeit von 2 % vom Messwert kann eine Überprüfung mit Ultraschall-Clamp-on-Geräten keine Kalibrierung ersetzen. Zur einfachen Plausibilitätsprüfung oder bei Wiederholprüfungen wird diese Methode aber häufig genutzt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Durchfluss-Messgeräte verifizieren

Mit Fieldcheck bietet Endress+Hauser ein übergreifendes Prüf- und Simulationstool, mit dem alle fünf Durchflusstechniken der aktuellen Proline-Familie (Coriolis, Vortex, Ultraschall, magnetisch-induktiv und thermisch) rückführbar verifiziert werden können. Die vollumfängliche Überprüfung des gesamten Durchfluss-Messgerätes vom Sensor bis zum Ausgangssignal erfolgt direkt in der Rohrleitung ohne Ausbau. Die akzeptierte Prüfmethode mit Fieldcheck ist eine echte Alternative zu aufwendigen Rekalibrierungen. Eine Prüfung mit Fieldcheck (Bild 3) kann der Betreiber selbst oder ein externer Dienstleister wie Endress+Hauser durchführen.

Der schnelle, automatisierte und manipulationssichere Prüfablauf inklusive Dokumentation gewährleistet qualitativ hochwertige Resultate und bietet Dienstleistern in Chemieparks eine effiziente Möglichkeit zur Überprüfung der Betreiberanlagen. Die gleichbleibende Messgenauigkeit kann durch die regelmäßige Überprüfung im laufenden Betrieb sichergestellt werden. Diese wird durch die eindeutige Bewertung „bestanden“ oder „nicht bestanden“ dokumentiert. Dieses Prüfzertifikat kann gegenüber Dritten, beispielsweise Behörden, genutzt werden. Bei abrechnungsrelevanten Messstellen können die Abgabemengen belegt oder exakte interne Bilanzierungen erstellt werden.

(ID:43115787)