Arbeitssicherheit Messe zeigt Spitzentechnik für Schutz und Sicherheit beim Arbeiten

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Auf dem Düsseldorfer Messegelände dreht sich vom 3. bis 6. November alles um die persönliche Schutzausrüstung, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Auf der A + A 2009, Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, präsentieren rund 1500 Aussteller aus mehr als 60 Ländern ihre Produkte.

Firmen zum Thema

Auf der vorangegangenen A + A informierten sich rund 55000 Besucher, jeder fünfte davon aus dem Ausland, über das Angebot von mehr als 1400 Ausstellern. Bild: Messe Düsseldorf
Auf der vorangegangenen A + A informierten sich rund 55000 Besucher, jeder fünfte davon aus dem Ausland, über das Angebot von mehr als 1400 Ausstellern. Bild: Messe Düsseldorf
( Archiv: Vogel Business Media )

Was in puncto Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit machbar ist, zeigt die A + A 2009, internationale Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, vom 3. bis 6. November auf dem Düsseldorfer Messegelände. „Weltweit bietet keine andere Veranstaltung ein so umfassendes Programm wie die im Zwei-Jahres-Turnus ausgerichtete A + A, die mittlerweile das Komplettangebot für individuellen Schutz, kollektive Sicherheit und Gesundheit von Mitarbeitern thematisiert“, betont Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf GmbH.

Über 1500 Unternehmen stellen auf der A + A aus

Über 1500 Aussteller, davon 991 aus dem Ausland, präsentieren auf 52670 m2 Ausstellungsfläche ihre Produkte und Dienstleistungen. Erstmals werden die großen Messehallen 9 und 10 von Ausstellern belegt. Dafür sind die kleineren Hallen 1 und 2 anders als in den Vorjahren nicht in die Belegungsplanung einbezogen.

„Für Messebesucher ergibt sich dadurch eine durchgehende Laufachse vom Congress Center bis zur Halle 10 unweit des Haupteingangsbereichs und Messebahnhofs“, erläutert Birgit Horn, Direktorin der Fachmesse, die Vorteile des neuen Hallenkonzeptes.

In den Hallen 3 bis 5 sowie in direkter Nachbarschaft dazu in den Hallen 9 und 10 sind persönliche Schutzausrüstungen, Corporate Fashion sowie sichere Geräte und Einrichtungen zu finden. Produkte und Dienstleistungen für den Brandschutz, den betrieblichen Umweltschutz sowie Mess- und Regelungstechnik und Ausrüstungen konzentrieren sich in Halle 6.

Halle 7 im Zeichen der Bürogestaltung

Über Angebote zu Gesundheit bei der Arbeit, zum Beispiel Arbeits-, Umwelt- und Reisemedizin, können sich Messebesucher in den Hallen 5 bis 7 informieren, wobei laut Veranstalter in Halle 7A die Arbeitsgestaltung und Ergonomie der Büroarbeit im Fokus stehen.

Dort befindet sich auch die Sonderschau „Erfolgsfaktor Büro“. Präsentiert werden Gestaltungsbeispiele für eine gesündere, produktivere und damit wettbewerbsfähigere Büroarbeit. Ebenfalls in Halle 7A befindet sich der „Innovationspark Gefahrstoffe“, der neue Produkte, Konzepte und Dienstleistungsangebote vorstellt. In Halle 9 zeigen mehrmals täglich Modeschauen moderne textile Schutzbekleidungen.

(ID:318847)