Suchen

Chemspec 2007

Messe für Fein- und Spezialchemie in Amsterdam öffnet

| Redakteur: Jon Augestad

Die Chemspec Europe gilt als eine der bedeutendsten Messen für Fein- und Spezialchemiehersteller. In Amsterdam öffnen sich die Tore für Firmen und Fachbesucher.

Firma zum Thema

Die BASF vermarktet ihr Portfolio an ionischen Flüssigkeiten unter dem Markennamen Basionics. Das aktuelle Portfolio besteht aus mehr als 20 verschiedenen ionischen Flüssigkeiten und wird auch auf der Chemspec präsentiert;
Die BASF vermarktet ihr Portfolio an ionischen Flüssigkeiten unter dem Markennamen Basionics. Das aktuelle Portfolio besteht aus mehr als 20 verschiedenen ionischen Flüssigkeiten und wird auch auf der Chemspec präsentiert;
( Foto: BASF. )

In Amsterdam werden zur Chemspec vom 27. bis 28. Juli, etwa 6000 Besucher und 400 Aussteller erwartet. Hierbei soll das gesamte Spektrum der Fein- und Spezialchemie abgedeckt werden. Die Ausstellung wartet jedoch auch mit Sonderveranstaltungen auf. Dazu gehört die RSC Conference, die sich mit dem Thema Technologien und kontrollierter Freigabe von Spezialchemikalien und deren Verwendung in den Marktsegmenten Pharmazie, Kosmetikprodukten, Agrochemie, Bioziden, Aromen u.a. beschäftigt.

Länderpavillons als Ausstellungsstruktur wurden beibehalten

Die Chemspec, die es nun schon seit 20 Jahren gibt, setzt ihre Tradition der Pavillons fort, in denen sich die Länder unterschiedlicher Kontinente präsentieren. Hierbei ist der größte Pavillon erwartungsgemäß der chinesische, der von CCCMC und der CCPIT organisiert wird. 125 Unternehmen werden hier vertreten sein, die Anbieter des gesamten Spektrums von Spezialrohstoffen und hochentwickelten Produkten und Dienstleistungen sind. Wichtig wird auch wieder der indische Pavillon, der von Chemexcil organsiert wird. Eine wachsende Anzahl von Unternehmen des Subkontinents stellt jedoch auch unabhängig aus. Zu verzeichnen ist auch eine wachsende Präsenz US-amerikanischer Unternehmen, was auf ein gestiegenes Interesse dieser Firmen am europäischen Markt hindeutet.

Bildergalerie

Sonderbereich zum Thema Farben ist fest eingeplant

Ein populärer Sonderbereich auf der Chemspec ist das „Colours Village“ ist wieder, das sich mit dem Spezialthema Farben beschäftigt. Dieses Gebiet hat sich in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit sowohl bei Anbietern als auch bei Besuchern erfreut und wird von einer größeren Marketingkampagne begleitet. Diese Stände findet der Besucher, der sich für Farbstoffe interessiert, ganz einfach in der Hauptausstellungshalle der Messe. Einen detaillierten Floorplan finden sie hier.

Mehrere hundert Aussteller zeigen Produkte und Dienstleistungen

Bedeutende Aussteller der Messe sind – um nur einige zu nennen – die BASF, die ihr Angebot an chemischen Zwischenprodukten und Anorganika präsentieren wird. Am Messestand C5 zeigt das Unternehmen seine Lösungen für die Pharma-, Agro- und Kunststoffindustrie sowie für die Anwendungsgebiete Coatings, Elektronikchemikalien und Maschinenbau. Gleichzeitig wird es die erste Messe ihrer Art sein, bei der BASF zusammen mit ihrem im vergangenen Jahr aus der Übernahme der Engelhard Corporation hervorgegangenen neuen Unternehmensbereich BASF Catalysts auftritt. Auch nicht-chirale Zwischenprodukte für die Pharma-Industrie stellt die BASF bei der Chemspec vor. Dazu zählen zum Beispiel Anwendungen der Hochdruckchemie, dabei Hydrierung und Aminierung, Azetylenumwandlungen, Epoxidierung und Ethoxylierung sowie die Chemie der heterozyklischen Verbindungen. Das New Business Development bietet auf Basis der Kerntechnologien auch die Neuentwicklung von kommerziell nicht erhältlichen Zwischenprodukten an. Außerdem zeigt die BASF ihr Portfolio aus über 20 ionischen Flüssigkeiten, das sie unter dem Namen Basionics vermarktet. Das Unternehmen entwickelt kunden- und anwendungsgerechte Produkte und Verfahren, die die günstigen Eigenschaften der breit einsetzbaren ionischen Flüssigkeiten nutzen. Der Unternehmensbereich Anorganika bietet seinen Kunden eine breite Palette an anorganischen Spezialitätenchemikalien, wie zum Beispiel Alkoholate, Alkalimetallverbindungen und Borate, Hydroxylamin und dessen Derivate.

Saltigo und AlessaChemie ebenfalls auf der Chemspec Europe vertreten

Auf der Chemspec präsentiert sich auch die Saltigo als Dienstleister für Custom Synthesis und Custom Manufacturing. Die Tochtergesellschaft des Chemiekonzerns Lanxess bietet Komplettlösungen für Kunden im Pharma- und Pflanzenschutzbereich, sowie für verschiedene „non life science“-Industrien. Das Servicepaket umfasst die Entwicklung und Optimierung chemischer Synthesen, Pilotierung und Upscaling bestehender Verfahren sowie die Herstellung komplexer Moleküle im industriellen Maßstab. Außerdem unterstützt Saltigo seine Kunden bei Fragen zu Analytik, Supply Chain-Optimierung und Registrierung von Substanzen. Auch die Firma AlessaChemie ist wieder dabei, als Produzent komplexer organischer Zwischenprodukte und Spezialchemikalien. In Kooperation mit dem assoziierten Unternehmen AllessaSyntec werden Kunden Scale-up im technischen Maßstab, die Bereitstellung von Erstmengen sowie die Herstellung hochwertiger, komplexer Spezialchemikalien von einigen 100 Kilogramm bis zu 50 Tonnen im Jahr aus einer Hand angeboten. Weitere wichtige Aussteller sind: Dow Europe, Ciba Experst Services, Dupont de Nemours, GE Healthcare UK, Merck, ReachReady, Vacuubrand.

Serviceinformationen für Besucher:

Öffnungszeiten: Mittwoch: 9.30 bis 17.00 Uhr, Donnerstag: 9.30 - 16 Uhrh. Die Messegesellschaft bietet dem Besucher neben der Ausstellung auch ein Beiprogramm zum Besuch der Stadt Amsterdam mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu einem reduzierten Preis gehört.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 215673)