Hoher Besuch Merkel besucht Impfstoffproduktion von MSD

Autor / Redakteur: Christina Stich, dpa / Alexander Stark

Am Freitag den 17. September 2021 stehen zwei Besuche bei Unternehmen in Deutschland auf dem Programm von Kanzlerin Merkel. Neben Laseroptik in Garbsen will die Regierungschefin auch der Impfstoffproduktion von MSD in Burgwedel einen Besuch abstatten.

Firmen zum Thema

Die Bundeskanzlerin besucht am 17. September unter anderem die Impfstoffproduktion von MSD.
Die Bundeskanzlerin besucht am 17. September unter anderem die Impfstoffproduktion von MSD.
(Bild: Bundesregierung/Denzel)

Garbsen/Burgwedel (dpa) – Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Freitag den 17. September 2021 sowohl die Firma Laseroptik als auch die Produktion eines Ebola-Impfstoffes in der Region Hannover. Zunächst wird die Regierungschefin um 10.30 Uhr in Garbsen bei dem mehrfach ausgezeichneten Familienunternehmen Laseroptik erwartet. Es entwickelt Lasertechnik für die Industrie, Medizin, Raumfahrt und Wissenschaft. Danach (12.15 Uhr) wird sich Merkel in Burgwedel beim Pharmaunternehmen MSD Sharp & Dohme über die Herstellung eines Impfstoffes gegen das Zaire-Ebolavirus informieren.

MSD hat seinen Hauptsitz in den USA und forscht nach eigenen Angaben seit über 125 Jahren an Arzneimitteln und Impfstoffen zur Bekämpfung der weltweit bedeutendsten Erkrankungen. Ebola ist eine seltene und lebensbedrohliche Infektionskrankheit. Laut Robert Koch-Institut (RKI) wurde der große Ausbruch 2014/2015 in Westafrika mit mehr als 11.000 Todesopfern durch das Zaire-Ebolavirus verursacht, ebenso der Ausbruch 2020 im Osten der Demokratischen Republik Kongo.

(ID:47642515)